Nachrichten

DAX fällt am „Hexensabbat“ unter 15.500 Punkte – Henkel hinten

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat zum sogenannten „Hexensabbat“ deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.448,04 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,78 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Anzeige

Marktbeobachtern zufolge verfallen am „Hexensabbat“ Terminkontrakte wie Futures und Optionen, finanzstarke Marktakteure können deswegen versuchen, durch Käufe oder Verkäufe im großen Stil die Kurse in eine gewünschte Richtung zu lenken. Lediglich die Werte von Vonovia, der Deutschen Börse und Delivery Hero konnten sich im Plus halten. Besonders stark ließen Papiere von Henkel nach, sie befanden sich mit Kursverlusten von über fünf Prozent am Ende der Liste, direkt hinter den Aktien von Infineon und Covestro. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,1853 US-Dollar (-0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8437 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kassenärzte hinterfragen Maskenpflicht in Innenräumen

Nächster Artikel

Mützenich reklamiert wirtschaftlichen Aufschwung für Olaf Scholz