Nachrichten

DAX bleibt am Mittag im Plus – BIP-Statistik lässt Anleger kalt

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.530 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 1,9 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Anzeige

Offenbar haben die Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) die Anleger wenig überrascht. Das Statistische Bundesamt hatte am Vormittag bekanntgeben, dass das BIP in Deutschland gegenüber dem 4. Quartal 2019 um 2,2 Prozent gesunken ist. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Volkswagen, RWE und Continental. Abschläge gibt es unter anderem bei den Anteilsscheinen von Wirecard, Fresenius Medical und BMW. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 20.179,09 Punkten geschlossen (+2,56 Prozent). Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 20.037,47 Punkten geschlossen (+0,62 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmittag kaum. Ein Euro kostete 1,0816 US-Dollar (+0,08 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

BND kann täglich 1,2 Billionen Internetverbindungen abzweigen

Nächster Artikel

Grüne kritisieren Regierungspläne zur Lohnfortzahlung