Nachrichten

DAX am Mittag wieder deutlich unter 12.000-Punkte-Marke

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.925 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 1,7 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Dabei sind fast alle Werte im roten Bereich.

Anzeige

An der Spitze der Kursliste stehen nur die Anteilsscheine von Merck und Beiersdorf im Plus. Die Aktien von Continental rangieren gegenwärtig mehr als zehn Prozent im Minus am Ende der Liste. Der Autozulieferer hatte zuvor Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vorgestellt, die bei den Anlegern nicht gut ankamen. So lag das Nettoergebnis im abgelaufenen Jahr bei -1,2 Milliarden Euro. Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet der Konzern mit einem Umsatz von rund 42,5 bis 44,5 Milliarden Euro, nach 44,5 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Der Nikkei-Index hatte zuletzt deutlich zugelegt und mit einem Stand von 21.329,12 Punkten geschlossen (+1,09 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1160 US-Dollar (+0,24 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ferienwohnungs-Vermittler geben Daten an EU weiter

Nächster Artikel

E-Book-Markt verzeichnet leichtes Umsatzplus