Nachrichten

DAX am Mittag leicht im Minus – Corona-Sorgen belasten

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.635 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Anzeige

Marktbeobachtern zufolge sorgt die Furcht vor neuen Corona-Einschränkungen für Zurückhaltung bei den Anlegern. Im Fokus stehen unterdessen weiterhin die Quartalsergebnisse mehrerer Unternehmen. Mit Siemens, der Münchener Rück, Adidas, Beiersdorf, Merck und Henkel hatten am Morgen gleich sechs DAX-Konzerne neue Geschäftszahlen vorgelegt, die unterschiedlich aufgenommen worden. Die Aktien von Adidas und Siemens legen aktuell kräftig zu, während die Anteilsscheine der Münchener Rück, von Beiersdorf und von Merck sich am Ende der Kursliste befinden. Auch die Papiere von Henkel lassen nach. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 22.418,15 Punkten geschlossen (-0,43 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Felix Klein: Gesellschaft mit Antisemitismus "infiziert"

Nächster Artikel

FDP wirft Bund unhaltbare Versprechen bei Lufthansa-Rettung vor