Nachrichten

DAX am Mittag im Minus – Anleger wegen Omikron weiter nervös

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.285 Punkten berechnet.

Anzeige

Dies entspricht einem Minus von 1,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Die Omikron-Variante des Coronavirus sorgt Marktbeobachtern zufolge weiter für Nervosität bei den Anlegern. Zuletzt war die Variante auch in den USA nachgewiesen worden. An der Spitze der Kursliste stehen am Mittag die Wertpapiere von Symrise, Heidelbergcement und Vonovia.

Am Ende der Liste rangieren die Aktien von Delivery Hero, Hellofresh und Infineon. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 27.753,37 Punkten geschlossen (-0,65 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Corona-Gipfel: CDU-Länder wollen Böllerverbot an Silvester

Nächster Artikel

Bericht: Bundesregierung verlängert Corona-Sonderprogramm der KfW