Nachrichten

DAX am „Hexensabbat“ im Minus

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist zum sogenannten „Hexensabbat“ deutlich ins Minus gegangen. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.645 Punkten bewertet und damit 0,5 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Am dritten Freitag des dritten Monats eines Quartals verfallen Terminkontrakte wie Futures und Optionen, finanzstarke Marktakteure können deswegen versuchen, durch Käufe oder Verkäufe im großen Stil die Kurse in eine gewünschte Richtung zu lenken. Papiere von Henkel, Allianz und Infineon ließen am Freitagmittag mit etwa zwei Prozent und mehr besonders deutlich nach. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1918 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8391 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Charité sieht in Klinikfinanzierung Anreiz für "fragwürdige Dinge"

Nächster Artikel

Bauern klagen über schlechte Wasserversorgung