Nachrichten

Corona-Crash an Börsen geht weiter – DAX verliert über 3 Prozent

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstag erneut starke Verluste verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.367,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 3,19 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Auf Wochensicht summieren sich die Verluste mittlerweile auf über zehn Prozent.

Anzeige

Auch die US-Börsen zogen das deutsche Börsenbarometer am Donnerstag weiter nach unten, die Anleger sind wegen des Coronavirus weiterhin besorgt. Dem Abwärtssog konnte sich kaum ein Wert entziehen, die geringsten Verluste gab es dabei noch unter anderem bei den Energieversorgern RWE und Eon. Starke Verluste gab es hingegen am Ende der Kursliste bei den Anteilsscheinen der Deutschen Bank und Lufthansa, die bis kurz vor Handelsende über fünf Prozent nachließen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,0975 US-Dollar (+0,85 Prozent).

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Alle in Bayern behandelten Coronavirus-Patienten geheilt

Nächster Artikel

Vorstellungsrunden zum CDU-Vorsitz im Gespräch