Nachrichten

CDU-Politiker Rehberg geht auf Distanz zu Amthor

Philipp Amthor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige Landesvorsitzende der CDU Mecklenburg-Vorpommern, Eckhardt Rehberg, ist auf Distanz zum wegen einer Lobby-Affäre in die Kritik geratenen CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor gegangen. „Das war nicht gerade klug und clever, was er gemacht hat“, sagte Rehberg am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Der haushaltspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion forderte seinen Fraktionskollegen zu weiterer Aufklärung auf: „Wer hat die Flugreisen bezahlt, wer hat die Übernachtungen bezahlt, welche Größenordnungen hat das? Da sind noch ein paar Punkte offen. Wir müssen in dieser Woche Gespräche führen.“

Anzeige

Rehberg selbst würde sich nach eigenen Angaben nicht für eine US-Firma einsetzen. „Ich würde mich immer für Firmen aus meinem Wahlkreis einsetzen. Das habe ich gemacht und das mach ich auch weiter.“ Er glaube, dass das Verhalten von Amthor, der sich um den Landesvorsitz der CDU in Mecklenburg-Vorpommern bemüht, bei den Menschen „überhaupt nicht gut ankommt“, so der CDU-Politiker weiter.

Foto: Philipp Amthor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Linda Zervakis will nicht "Tagesschau"-Chefsprecherin werden

Nächster Artikel

FDP fordert neue China-Strategie

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.