Nachrichten

Bundesumweltministerin fordert Klimaschutz-Zusagen von Biden

Svenja Schulze, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) erwartet beim virtuellen Klima-Gipfel konkrete Klimaschutz-Zusagen von US-Präsident Joe Biden. Biden habe angekündigt, das Energiesystem in den USA bis 2035 CO2-frei zu machen, sagte Schulze am Donnerstag im RBB-Inforadio.

Anzeige

Das erwarte sie jetzt auch von ihm. Auch China müsse deutlich mehr für den Klimaschutz tun und in erneuerbare Energien investieren. „Es muss darum gehen, weltweit auf erneuerbare Energien zu setzen. Weltweit den Ausstieg aus CO2 zu schaffen. Da spielt China eine wichtige Rolle.“

Aber auch in Deutschland müsse mehr getan werden, sagte Schulze weiter. „Wir müssen unser Tempo beim Klimaschutz natürlich auch erhöhen.“ Das bedeute mehr Sonnen- und Windkraftausbau.

„Das heißt, der Kohleausstieg wird etwas schneller kommen. Das heißt, wir müssen in den Regionen auch deutlich mehr tun und schneller in der Umsetzung werden.“ Das Geld stehe für die Regionen zur Verfügung, dort Perspektiven zu schaffen, so Schulze.

Foto: Svenja Schulze, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kretschmer: Deutschland verhandelt über 30 Millionen Sputnik-Dosen

Nächster Artikel

Impfbereitschaft in Deutschland gestiegen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.