Nachrichten

Bundesregierung hat sich über eine Milliarde Schnelltests gesichert

Corona-Schnelltest, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung hat für das laufende Jahr inzwischen Kapazitäten für über eine Milliarde Schnell- und Selbsttests gesichert. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf eine Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion.

Anzeige

Ein Kontingent von 763 Millionen Tests geht auf Reservierungen des Bundes zurück, weitere 240 Millionen auf Vorbestellungen der Europäischen Union. Zudem habe die Taskforce Testlogistik für März und April insgesamt 132,5 Millionen Selbsttests gesichert. Automatisch gekauft werden die Testkits damit noch nicht: Die Länder etwa müssen sie erst selbst bei den Herstellern abrufen, um sie beispielsweise in Schulen und Kindertagesstätten einzusetzen. Die eingesetzte Taskforce unter Leitung des Gesundheits- und des Verkehrsressorts habe im März fünfmal getagt und soll „umgehend erneut einberufen“ werden, wenn ein Land darum bitte.

Die Opposition hält die Versorgung nicht für ausreichend. Würde man die gesamte Bevölkerung zweimal wöchentlich testen, seien die Kontingente schnell ausgeschöpft. „Es ist höchst zweifelhaft, ob die angeblich gesicherten Coronatests auch tatsächlich geliefert werden“, sagte FDP-Gesundheitsexperte Wieland Schinnenburg.

Foto: Corona-Schnelltest, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Prinz Philip mit 99 Jahren gestorben

Nächster Artikel

Lauterbach für bundesweit einheitliche Beschränkungen