Nachrichten

Bundespräsident mahnt Bürger zur Einhaltung der Corona-Regeln

Abgetretener Corona-Warnhinweis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bürger zur Einhaltung der strengen Corona-Regeln während des harten Lockdowns gemahnt. „Was jetzt zählt, ist, Gesundheit zu erhalten und Menschenleben zu retten“, sagte Steinmeier am Montagvormittag in Schloss Bellevue.

Anzeige

„Wir müssen noch konsequenter handeln.“ Das gelte für das politische Handeln auf allen Ebenen, aber auch für jeden persönlich. „Jeder und jede muss sich fragen: Was kann ich zusätzlich tun, um mich und andere zu schützen?“ Man werde Weihnachten und Neujahr anders feiern, als man gehofft habe. Das Staatsoberhaupt sagte für die kommenden Wochen eine „belastende Zeit“ voraus.

Man sei dem Virus aber nicht schicksalhaft ausgeliefert, fügte Steinmeier hinzu. Jeder wisse, was zu tun sei. Bei einer Telefonkonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Regierungschefs der Länder war am Sonntag beschlossen worden, spätestens ab Mittwoch in einen harten Lockdown zu gehen. Grund sind die weiterhin hohen Corona-Neuinfektionszahlen.

Unter anderem müssen weite Teile des Einzelhandels schließen. Schulen werden grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht ausgesetzt. Bei Kitas wird analog verfahren. Es soll in beiden Fällen aber die Möglichkeit einer Notfallbetreuung geschaffen werden.

Foto: Abgetretener Corona-Warnhinweis, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kanzleramtsminister empfiehlt "Schutzwoche" vor Weihnachten

Nächster Artikel

Bahn will beim Super-Sparpreis hart bleiben - Keine neue Kulanz