Nachrichten

Bundesbürger bei Frage nach Sommerferien-Kürzung gespalten

Jugendliche Leser, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesbürger sind in Bezug auf den Vorschlag von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), die Sommerferien an den Schulen in diesem Jahr wegen der Corona-Pause zu verkürzen, gespalten. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar/Emnid für den Focus ergibt, sind 46 Prozent der Befragten für eine kürzere Sommerpause an den Schulen, 45 Prozent sind dagegen. Neun Prozent sind unentschlossen oder machten keine Angabe.

Anzeige

Laut Erhebung begrüßen vor allem die Anhänger der FDP (69 Prozent) kürzere Sommerferien, gefolgt von Wählern der Linken (66 Prozent), CDU/CSU (57 Prozent) und AfD (55 Prozent). Am niedrigsten ist die Zustimmung zum Schäuble-Vorstoß im Lager der SPD (34 Prozent) und der Grünen (32 Prozent). Für die Umfrage wurden vom 20. bis 21. April insgesamt 1.025 Wahlberechtigte befragt. Die Frage lautete: „Sollten die Sommerferien an den Schulen in diesem Jahr verkürzt werden, damit der aufgrund der Coronakrise ausgefallene Schulunterricht besser nachgeholt werden kann?“

Foto: Jugendliche Leser, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Verbraucherschützer stellen Bedingungen für Corona-App

Nächster Artikel

Südwestmetall verlangt Verschiebung von neuen CO2-Grenzwerten