Nachrichten

Bollywood-Schauspieler Irrfan Khan gestorben

Mumbai (dts Nachrichtenagentur) – Der indische Schauspieler Irrfan Khan ist tot. Er starb am Mittwochmorgen im Alter von 53 Jahren in einem Krankenhaus in Mumbai, teilte seine Familie mit. Der Schauspieler hatte im Jahr 2018 öffentlich gemacht, dass bei ihm ein neuroendokriner Tumor diagnostiziert wurde.

Bekannt wurde Khan für seine zahlreichen Hauptrollen in Bollywoodfilmen. Insgesamt gewann er vier Filmfare Awards, bei denen es sich um die ältesten und wichtigsten Auszeichnungen handelt, die Hindi-Filmen in Indien verliehen werden. Der Schauspieler wirkte aber auch bei mehreren international erfolgreichen Filmen mit. So spielte er unter anderem in „Slumdog Millionär“, „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ und „Jurassic World“ größere Rollen. Im Jahr 2017 war er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen worden.

Anzeige

Vorheriger Artikel

Mehr Erwerbstätige im öffentlichen Dienst beschäftigt

Nächster Artikel

Bund beschafft erstmals 4,5 Millionen Impfdosen gegen Grippe