Nachrichten

Berlin: 13-Jähriger stirbt nach Messerattacke

Absperrung der Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In einer Parkanlage in Berlin-Mitte ist in der Nacht zum Sonntag ein 13-Jähriger bei einer Auseinandersetzung durch einen Messerangriff getötet worden. Das Opfer war Teil einer Gruppe von sieben Personen, die bis auf einen 22-Jährigen aus Kindern und Jugendlichen bestand, teilte die Polizei mit. Die Gruppe soll gegen 22:40 Uhr mit einem derzeit noch unbekannten, circa 45 Jahre altem Mann mit schütterem Haar und grau meliertem Vollbart in Streit geraten sein.

Anzeige

Im Zuge eines hieraus entstandenen Handgemenges soll der Unbekannte dann ein Messer gezogen und damit den 13-Jährigen tödlich sowie den 22-Jährigen schwer verletzt haben. Im Anschluss flüchtete der Täter. Der 13-Jährige verstarb noch vor Ort, während das andere Opfer in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Foto: Absperrung der Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zahl der Erdbeben-Toten in Türkei steigt auf mehr als 50

Nächster Artikel

Drosten begrüßt Entscheidung für offene Schulen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.