Nachrichten

Berichte: Spahn verzichtet auf Kandidatur für CDU-Vorsitz

Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) möchte nicht für den Vorsitz seiner Partei kandidieren. Das berichten mehrere Medien am frühen Mittwochabend übereinstimmend unter Berufung auf Teilnehmer einer Unionsfraktionssitzung.

Anzeige

„Ich diene dem Land am besten, wenn ich mich voll auf die Bekämpfung der Pandemie konzentriere. Bis zur letzten Minute werde ich als Gesundheitsminister dem Land in dieser schwersten Krise dienen“, zitiert ihn die „Welt“ (Donnerstagausgabe). Zuletzt wurden als mögliche Kandidaten für die Nachfolge von CDU-Chef Armin Laschet etwa der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen, der ehemalige Unionsfraktionschef Friedrich Merz, Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus und Kanzleramtschef Helge Braun gehandelt.

Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX dreht ins Plus - US-Inflation gut aufgenommen

Nächster Artikel

Reker will landesweite 2G-Regel in Nordrhein-Westfalen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.