Nachrichten

Bericht: USA wollen Einreisebeschränkungen im November lockern

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Die USA wollen ihre seit März 2020 geltenden Einreisebeschränkungen für Europäer offenbar im November lockern. Voraussetzung sei, dass erwachsene Ausländer, die in die Vereinigten Staaten reisen, vollständig geimpft seien, berichtet der US-Nachrichtensender CNN am Montag unter Berufung auf mehrere mit den Vorgängen vertraue Personen.

Anzeige

Damit solle die Ausbreitung von Covid-19 durch Einreisende verhindert werden. Das Weiße Haus werde die Maßnahme im Laufe des Tages offiziell verkünden, hieß es. Dabei sollen auch weitere Maßnahmen für internationale Reiseregeln vorgestellt werden.

Foto: Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Außenpolitiker fordern deutsche Vermittlungsrolle im U-Boot-Streit

Nächster Artikel

TK: Gesundheitssystem wegen mangelnder Digitalisierung in Gefahr