Nachrichten

Bericht: Bundeswehr-Maschine soll Deutsche aus China holen

Polizist in China, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus hat die Bundesregierung offenbar entschieden, eine A310-Maschine des Bundeswehr nach China zu senden, um deutsche Staatsbürger aus den Gefahren-Zonen auszufliegen. Die Maschine soll im Laufe des Dienstags von Köln nach Shanghai fliegen, berichtet die „Bild“ unter Berufung auf eigene Informationen. Dort soll sie demnach spätestens am Mittwoch eintreffen.

Anzeige

Geplant sei, dass das Flugzeug in der PAX-Version eingesetzt werde. Dabei handelt es sich um eine reine Passagiermaschine, ohne darin integrierte Intensiv-Betten. Mittels medizinischer Schnelltests vor Ort soll sichergestellt werden, dass kein Träger des Coronavirus an Bord der Maschine gehen wird. Das Coronavirus war in der chinesischen Provinz Wuhan erstmals aufgetreten. Die Millionenstadt wurde von den chinesischen Behörden abgeriegelt, in anderen Städten in der Provinz Hubei wird ähnlich verfahren.

Foto: Polizist in China, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NRW-Sozialverband kritisiert neue Landesbauordnung

Nächster Artikel

DAX am Mittag leicht im Minus - China-Virus belastet erneut

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.