Nachrichten

Baugewerbe warnt vor „tiefer Delle“ in Baukonjunktur

Bauarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sieht den Rückgang der Baugenehmigungen für Wohnungen im Mai als „Warnzeichen“. Die Folgen der Inflation, der Energiekrise und der gestörten Lieferketten hätten den Bau nun erreicht, sagte ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa am Montag.

Anzeige

„Nicht nur wurden in den letzten Monaten Aufträge immer weniger und ungewöhnlich viele Bauprojekte storniert, jetzt müssen wir auch einen weiteren Rückgang bei den Baugenehmigungen verkraften.“ Immer mehr Investoren und Bauherren seien aufgrund hoher Energiepreise, stark gestiegener Materialkosten, anhaltender Lieferengpässe sowie steigender Bauzinsen verunsichert, so Pakleppa. Die Auftragsbücher der Baufirmen seien zwar noch „gut gefüllt“, aber: „Sollte sich dieser Trend fortsetzen und die Zurückhaltung zunehmen, werden wir schon bald eine tiefe Delle in der Baukonjunktur sehen.“

Foto: Bauarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX nähert sich wieder 13.000-Punkte-Marke

Nächster Artikel

Umfrage: Mehrheit im Sommerurlaub beruflich erreichbar

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.