Nachrichten

Außenminister droht Weißrussland mit neuen Strafmaßnahmen

Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Heiko Maas (SPD) hat dem weißrussischen Machthaber Alexander Lukaschenko mit neuen Sanktionen gedroht. „Wir erkennen als Europäische Union die Wahl nicht an und haben Sanktionen beschlossen“, sagte Maas der „Bild am Sonntag“. Diese setze man jetzt um.

Anzeige

„Wenn Lukaschenko nicht reagiert, wird es weitere Sanktionen geben.“ Der Lukaschenko müsse „endlich bereit sein zum Dialog“. Der SPD-Politiker stellte einen Forderungskatalog auf: „Ich fordere von Lukaschenko, dass er mit der Opposition verhandelt, dass die Wahl wiederholt wird, dass Lukaschenko sofort damit aufhört, friedliche Demonstranten einzusperren und zu misshandeln, dass er die Menschenrechte und die Pressefreiheit achtet.“

Foto: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Forsa: Linke wird stärker

Nächster Artikel

Söder in Kanzlerfrage weiter deutlich vorn

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.