Nachrichten

Auch mittelbar Betroffene sollen Corona-Hilfen erhalten

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) hat angekündigt, dass die Corona-Hilfen im November auch an sogenannte mittelbar Betroffene ausgezahlt werden sollen. Das sei am Dienstagabend in einer Videoschalte der Wirtschaftsminister von Bund und Ländern vereinbart worden, sagte Pop am Mittwoch im RBB-Inforadio. „Um eben möglichst vielen auch helfen zu können, haben wir noch einmal die Zielgruppen präzisiert.“

Anzeige

Laut der Grünen-Politikerin sollen jetzt beispielsweise auch Blumenhändler oder Soloselbständige, wie Ton- und Lichttechniker, Hilfen beantragen können, allerdings erst ab Ende des Monats. Bis dahin arbeite die Investitionsbank Berlin an der Programmierung der entsprechenden IT-Plattform. „Wir befinden uns immer in diesem Spannungsfeld zwischen schnell helfen und auf der anderen Seite auch gründlich genug zu prüfen, um möglichst Betrugsfälle auszuschließen zu können“, sagte Pop. Sie bat in diesem Zusammenhang um Verständnis für die Verzögerungen.

Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EU-Kommission billigt Impfstoffvertrag mit Biontech und Pfizer

Nächster Artikel

NRW: 6,5 Millionen Euro bei Einbruch in Zollamt erbeutet

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.