Nachrichten

Arbeitslosenquote sinkt im Mai auf 5,9 Prozent

Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Die Arbeitslosenzahl in Deutschland ist im Mai gesunken. Insgesamt waren in der Bundesrepublik 2,687 Millionen Personen arbeitslos gemeldet und damit 126.000 weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mit.

Anzeige

Gegenüber dem Vormonat sank die Arbeitslosenzahl um 84.000 Personen. Die Arbeitslosenquote ging dabei um 0,1 Prozentpunkte auf 5,9 Prozent zurück. „Im Mai zeigen sich erste Anzeichen für eine umfassende Besserung am Arbeitsmarkt“, sagte BA-Chef Detlef Scheele. Die Folgen der Coronakrise seien zwar immer noch sehr deutlich sichtbar, würden aber etwas kleiner.

Die Unterbeschäftigung, die auch Veränderungen in der Arbeitsmarktpolitik und kurzfristiger Arbeitsunfähigkeit berücksichtigt, lag im Mai bei 3,492 Millionen Personen. Das waren 90.000 weniger als vor einem Jahr. Insgesamt waren bei der BA im fünften Monat des Jahres 654.000 Arbeitsstellen gemeldet, 70.000 mehr als vor einem Jahr. Saisonbereinigt erhöhte sich der Bestand der bei der BA gemeldeten Stellen um 19.000.

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX startet über 15.500 Punkten - Arbeitsmarktdaten erwartet

Nächster Artikel

Forschungsausgaben 2020 bei 3,18 Prozent des Bruttoinlandsprodukts