Nachrichten

Anteil der „Delta“-Variante klettert in Deutschland auf 74 Prozent

Corona-Testung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die früher „indische“ und mittlerweile „Delta“ genannte Corona-Variante hatte in Deutschland in der vorletzten Woche einen Anteil von 74 Prozent, nach 60 Prozent eine Woche zuvor. Das steht im neuen Bericht zu Virusvarianten von Sars-CoV-2 in Deutschland, den das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch veröffentlichte.

Anzeige

Der Anteil der in den letzten Monaten dominierenden „Alpha“-Variante sank innerhalb einer Woche von rund 32 auf nunmehr etwa 22 Prozent, so das RKI. Auch in absoluten Zahlen gehen die Neuinfektionen mit „Delta“ nach oben. In der 26. Kalenderwoche dürften auf Basis der offiziellen Zahlen täglich im Durchschnitt 443 Corona-Neuinfektionen mit der zuerst mit Indien in Verbindung gebrachten Mutation stattgefunden haben, in der Woche davor waren es 395. Neuere Daten liegen noch nicht vor.

Foto: Corona-Testung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Transatlantische Wirtschaft drängt auf Ende des US-Einreiseverbots

Nächster Artikel

US-Börsen uneinheitlich - Höhere Inflationsdaten verunsichern

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.