Nachrichten

„Ampel“ will 15 Milliarden Euro pro Jahr für Digitalisierung

Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Ampel-Parteien wollen deutlich mehr in die Digitalisierung investieren. In ihrem Verhandlungspapier taxiert die Arbeitsgruppe der Digitalexperten von SPD, Grünen und FDP den Investitionsbedarf laut Bericht des „Handelsblatts“ (Donnerstagausgabe) auf mindestens 15 Milliarden Euro im Jahr.

Anzeige

So wollen die Digitalexperten zehn Milliarden Euro jährlich investieren, um Schlüsseltechnologien zu stärken. 2,5 Milliarden Euro sind jährlich vorgesehen, um den Glasfaserausbau voranzutreiben. Rund eine Milliarde Euro pro Jahr ist für Investitionen in das Onlinezugangsgesetz eingeplant. Für die Förderung des Mobilfunkausbaus, der Mobilfunkförderung der Bahn, den Aufbau einer Multi-Cloud-Strategie oder die Registermodernisierung sind zusammen gerechnet weitere 1,5 Milliarden Euro vorgesehen.

Daneben sieht das Papier noch weitere kleinere Projekte vor, unter anderem ein Gründerinnen-Stipendium, eine Förderung von digitalen Start-ups in der Spätphasenfinanzierung oder eine Förderung von „digitalen Ehrenämtern“.

Foto: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Verkehrsbranche gegen 3G-Plan der Ampel für Bus und Bahn

Nächster Artikel

US-Börsen lassen nach - Zinssorgen belasten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.