Nachrichten

Ampel-Kabinett hat Anspruch auf Energiepreis-Pauschale

Teile des Bundeskabinetts, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Während Rentner, Studenten und Eltern in Elternzeit leer ausgehen, haben Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und seine Ampel-Minister Anspruch auf die Energiepreis-Pauschale von 300 Euro brutto in diesem Jahr. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf Anfrage des niedersächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Fritz Güntzler aus Göttingen hervor, über die der „Weser-Kurier“ (Sonntagausgabe) berichtet.

Anzeige

So können „aktiv erwerbstätige, unbeschränkt steuerpflichtige Personen“ den Zuschuss kassieren. „Anspruchsberechtigt sind danach zum Beispiel Arbeitnehmer, die Arbeitslohn aus einem gegenwärtigen Dienstverhältnis beziehen. Dazu zählen auch Bundesministerinnen und Bundesminister sowie der Bundeskanzler“, heißt es in der Antwort, aus der der „Weser-Kurier“ zitiert.

Foto: Teile des Bundeskabinetts, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DIG verlangt Entschädigung für Olympia-Attentats-Opfer von 1972

Nächster Artikel

INSA: Union baut Vorsprung aus