Nachrichten

INSA: Union baut Vorsprung aus

Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Union kann ihren Vorsprung in der Wählergunst vor den Grünen und der SPD ausbauen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen CDU und CSU auf 28 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche.

Anzeige

Die SPD hingegen verliert einen Punkt und kommt in dieser Woche auf 19 Prozent. Die Grünen bleiben stabil bei 22 Prozent. FDP (acht Prozent) und AfD (zehn Prozent) verlieren jeweils einen Punkt, die Linke bleibt mit vier Prozent unter der Fünf-Prozent-Hürde. Die sonstigen Parteien würden neun Prozent (+2) der Stimmen auf sich vereinen. Für die Erhebung befragte das Meinungsforschungsinstitut INSA insgesamt 1.202 Personen im Zeitraum vom 4. bis zum 7. Juli 2022. Frage: „Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, wie würden Sie wählen?“

Foto: Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ampel-Kabinett hat Anspruch auf Energiepreis-Pauschale

Nächster Artikel

Verbraucherschutzministerin kündigt Gas- und Strom-Moratorium an