Nachrichten

Altmaier: Vor Lockdown nur das „Allernötigste“ einkaufen

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Bürger dazu aufgerufen, am Montag und Dienstag auf den Einkauf von Weihnachtsgeschenken wegen der Infektionsrisiken ganz zu verzichten. „Ich wünsche mir und ich hoffe, dass die Menschen nur das Allernötigste besorgen, was sie wirklich brauchen an Lebensmitteln“, sagte der CDU-Politiker in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“.

Anzeige

Das sei ein Appell, auf alle Besorgungen, die nicht unbedingt stattfinden müssten, zu verzichten. Denn es gehe um die Gesundheit von ganz vielen: „Je schneller wir diese Infektionen unter Kontrolle bekommen, desto besser ist es für alle.“ Der Wirtschaftsminister appellierte weiter an die Bürger, „Shoppingabenteuer“ auf die Zeit nach Weihnachten zu verschieben, wenn „irgendwann die Geschäfte wieder geöffnet werden“. Allerdings: „Wann das sein wird, kann Ihnen niemand verantwortlich voraussagen.“

Der Maßstab dafür sei die Entwicklung bei der Zahl der Infektionen und der Todesfälle. Altmaier hatte auch noch einen Rat für die Bescherung in diesem Jahr: „Lieber ein bisschen mehr einschränken dieses Jahr. Dann kommt der Weihnachtsmann und bringt den Gutschein. Und der wird dann eingelöst, wenn es wieder möglich ist.“

Foto: Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Palmer verlangt Ende des "Datenschutz-Kults" bei Warn-App

Nächster Artikel

Ausgaben für Kinder- und Jugendhilfe von 2009 bis 2019 verdoppelt

2 Kommentare

  1. W. Lorenzen-Pranger
    14. Dezember 2020 um 9.54

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-markus-soeder-streitet-sich-mit-einem-seiner-top-berater-74449182.bild.html

    Warum können die nicht auf die hören, die noch alle Tassen im Schrank haben? Schlimm genug, daß die übrige Presse sich um solche Meldungen auch noch herumdrückt – und ja, Bergamo ist näher als mancher denkt. Aber nur, weil die Politik und die Verwaltungen hier die gleichen Fehler machen wie die Italiener, die seit 2006 ihre Hausaufgaben im Gesundheitsbereich nicht mehr machten.
    Ich hatte das schon einmal hier irgendwo geschrieben: Schon 1969 (!) habe ich als Zivi erheblichen Personalmangel im Krankenhauswesen erlebt. Das ist jetzt einundfünfzig Jahre her! Geschehen ist seither faktisch NICHTS!

  2. W. Lorenzen-Pranger
    14. Dezember 2020 um 9.57

    https://www.bild.de/video/clip/politik/bundeswirtschaftsminister-raet-man-kann-einen-gutschein-untern-weihnachtsbaum-le-74448604-74450532.bild.html

    …oder besser noch: Man kann Vollversager unter den Politikern auch feuern – aber bitte schnell. SEHR schnell!