Nachrichten

Altmaier rechnet mit Wirkung von Staatshilfen in zwei Wochen

Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) glaubt nicht mehr daran, dass der Bund in der Corona-Krise ohne neue Schulden auskommen wird und erwartet, dass die Staatshilfen schnell Wirkung zeigen. „Wir werden das Geld zur Verfügung stellen, das notwendig ist und für die rechtlichen Voraussetzungen sorgen. Ich gehe davon aus, dass der positive Effekt dieser Maßnahmen in zehn Tagen bis zwei Wochen sichtbar wird“, sagte Altmaier dem Nachrichtenmagazin Focus (Freitagausgabe).

Anzeige

Ideologische Diskussionen „über rote, schwarze oder sonstige Nullen helfen uns überhaupt nicht weiter“, so der Bundeswirtschaftsminister. Es gehe schließlich darum, die Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft insgesamt zu erhalten. Altmaier will nicht ausschließen, dass Deutschland in eine Rezession gerät. Er kündigte für kommende Woche eine Konferenz mit den führenden Wirtschaftswissenschaftlern an. „Wir brauchen Fakten“, sagte der Minister. „Ich gehe davon aus, dass diese schweren Verwerfungen, mit denen wir es zu tun haben, fast alle Bereiche der Wirtschaft erfassen werden.“ Der Bund stellt wegen der Corona-Krise bislang fast 500 Milliarden Euro an Krediten und Bürgschaften bereit.

Foto: Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Justizministerium: Merkels Bitte rechtlich nicht bindend

Nächster Artikel

US-Bundesstaat Kalifornien verhängt Ausgangssperre

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.