Nachrichten

US-Bundesstaat Kalifornien verhängt Ausgangssperre

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Sacramento (dts Nachrichtenagentur) – Der Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien, Gavin Newsom, hat aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus die gesamte Bevölkerung des Bundesstaates dazu aufgerufen, zu Hause zu bleiben. Die Ausgangssperre solle in der Nacht zum Freitag in Kraft treten, teilte Newsom am Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Tankstellen, Apotheken, Lebensmittelläden, Banken, Waschsalons und Bauernmärkte dürften weiterhin geöffnet bleiben.

Anzeige

Zudem seien notwendige Regierungsstellen und Diensteinrichtungen einschließlich des Gesetzesvollzugs und Einrichtungen, die Regierungsprogramme und -Dienste bereitstellen, weiterhin geöffnet, hieß es. Restaurants könnten weiterhin Essen ausliefern. Dagegen müssten Bars, Nachtclubs, Fitnessstudios und Kongresszentren geschlossen bleiben. Öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen sollten abgesagt werden, hieß es weiter. Kalifornien ist damit der erste US-Bundesstaat, der im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus eine solche Maßnahme ergreift.

Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Altmaier rechnet mit Wirkung von Staatshilfen in zwei Wochen

Nächster Artikel

Bundessteuerberaterkammer: Zahlung der Lohnsteuer verschieben