Festival

Apen Air geht in die dritte Runde

Zum dritten Mal findet das Apen Air Festival am 27. Mai auf dem Festungsgelände statt. Erwartet werden Abstürzende Brieftauben und zehn weitere Bands.

„Abstürzende Brieftauben“.
Foto: privat

Apen (am/pm) Zum dritten Mal findet das Apen Air Festival im Ammerland am 27. Mai auf dem Festungsgelände statt. Im letzten Jahr haben 1400 Besucher das Punkrockfestival besucht. Jetzt soll die Marke von 2000 Besuchern geknackt werden. Dafür sollen neben dem Headliner „Slime“ aus Hamburg zehn Bands sorgen.

Anzeige

LzO Neukunden

Das Line-up wird von „Slime“ – eine der wohl dienstältesten deutschen Punkbands – angeführt. Stets kritisch, politisch und direkt sind ihre Texte, die Musik unverwechselbar. Darüber hinaus werden Bands wie „Abstürzende Brieftauben“, „Knochenfabrik“ und „The toten Crackhuren im Kofferraum“ den Abend bestreiten. „Ein besonderer Leckerbissen für eingefleischte Punkrockfans wird sicherlich der Auftritt der Band „Brainless Wankers“ sein, wissen die Veranstalter. Die Band gab im Jahre 2008 offiziell ihr letztes Konzert und ihre Auflösung bekannt. Exklusiv für das Apen Air Festival wird die siebenköpfige Truppe sich auf der Bühne zusammenfinden und eine ihrer legendären Shows abliefern – vielleicht die letzte.

Slime ist der diesjährige Headliner des Apen Air Festivals.

„Slime“ ist der diesjährige Headliner.
Foto: privat

Hardrockige Töne schlagen außerdem die hochgelobten Berliner „Val Sinestra“ an. Und die Band „Betrunken im Klappstuhl“ aus Castrop-Rauxel wird unzählige ihrer halbminütigen Songs spielen. Der Nachmittag und frühe Abend gehört den regional bekannten Bands „Run Zero“ aus Oldenburg und „Brainwayve“ aus Augustfehn. Ihr Debüt geben die Oldenburger „Alconauts“, die das Publikum mit Songs über Weltraum und Alkohol erfreuen möchten. Abgerundet wird der Festivalabend zum dritten Mal in Folge durch Schlagerrave-Star Echelmeyer.

Auf dem Gelände gibt es ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken. Mit Überraschungen wollen die Veranstalter wieder ein besonderes Festivalerlebnis schaffen. Für Besucher aus Oldenburg und Ostfriesland steht auch in diesem Jahr ein günstiger Bus-Shuttle zur Verfügung.

Der Aper Bürgermeister Matthias Huber, die Organisatoren und die Sängerin Luise Fuckface von „The toten Crackhuren im Kofferraum“ haben einen Video-Trailer für die dritte Auflage des Festivals gedreht.

Veranstaltungsbeginn: 13.30 Uhr (Einlass: 13 Uhr) Veranstaltungsende: zirka. 1.45 Uhr. Onlinetickets: 20,95 Euro, Busshuttle-Tickets: 34,95 Euro, Hardtickets an den Vorverkaufsstellen: 20,95 Euro (jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr). Tickets sind unter www.apenair.de und den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Vorheriger Artikel

Housedestroyer-Party für das Cadillac

Nächster Artikel

Alte AEG-Hallen machen Platz für MediTech