Digital

Wunderline GO: Entdeckungsreise am Zwischenahner Meer

Mit der Wunderline GO-App können Nutzer Bad Zwischenahn und 14 weitere Orte ganz neu entdecken.

Mit der Wunderline GO-App können Nutzer Bad Zwischenahn und 14 weitere Orte ganz neu entdecken.
Foto: Touristik-Service Bad Zwischenahn

Bad Zwischenahn (cb/pm) Durchgehend mit dem Zug von Groningen nach Bremen – das ist ein Ziel des grenzüberschreitenden Bahnprojekts „Wunderline“. Das wird zwar erst ab 2024 möglich sein, aber bereits jetzt hat die Schienenstrecke etwas Besonderes zu bieten: die neue kostenlose App Wunderline GO für Apple und Android.

Anzeige

Die sogenannte „Wunderline“ ist eine Bahnstrecke, die Bremen mit Orten in den Niederlanden verbindet. Mit der neuen App „Wunderline GO“ können in Bad Zwischenahn verschiedene „Wunder“ mit dem Smartphone entdeckt werden.

Düwels-Tour

Die „Wunder“ liegen an einer eigens für die App entwickelten Route, die sogenannte Düwels-Tour. Auf dem Display des Smartphones können Nutzer der App nicht nur ihre Umgebung sehen, sondern auch die Wunder, die dort projiziert werden.

Die Düwels-Tour startet am Bahnhof und führt die Teilnehmenden durch den Ort vorbei an mythischen Figuren und wunderschönen Plätzen zum Verweilen direkt am Zwischenahner Meer. Thematisch geht es dabei um die Entstehung des Zwischenahner Meeres sowie Mythen und Sagen rund um das Meer.

Auf dem Weg zu den Wundern gibt es nützliche Informationen, Tipps, Bilder und vereinzelt Quizfragen. Ein Kompass führt die App-Nutzer von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. So lässt sich der Ort auf spielerische Art und Weise entdecken.

Wunderline GO

Das deutsch-niederländische Projekt „Digitale Entdeckungen an der Wunderline“ zielt darauf ab, die Wunderline, die Zugverbindung zwischen Groningen und Bremen, mit den anliegenden Kommunen bekannter zu machen und (neu) zu entdecken.

Die App kann kostenlos für Apple und Android auf das Smartphone geladen werden, um die „Wunder“ an der Wunderline in 15 Routen zu entdecken, sowohl auf niederländischer als auch auf deutscher Seite.

Weitere Infos zur App sind auf www.wunderline.nl/de/wunderline-go/ zu finden. Ein Video gibt einen Überblick und stimmt auf die Routen ein: www.youtu.be/7f0nqlLUm9s. Und weitere Informationen über das Wunderline Projekt gibt es hier: www.wunderline.nl/de.

Vorheriger Artikel

DAX am Mittag leicht im Plus - ZEW-Index unter Erwartungen

Nächster Artikel

Linke verteidigt Lokführer-Streik

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    12. August 2021 um 0.42

    Ich bin bekleistert. Sollte nicht in einem Teil Zwischenahns ein Trampelpfad, von vielen Radlern auch mit dem Lastenrad befahren weil ein Waldkindergarten nahe dran liegt, auf zwei Meter Breite erweitert werden? O.K., man hat etwas Kies draufgefahren – und das wars. Von Erweiterung ist ganz offensichtlich keine Rede mehr. Sollte nicht ein Fahrrad-Schnellweg von Zwischenahn nach Oldenburg, bisher eine schlimme Rumpelstrecke selbst für gut gefederte Autos, ausgebaut werden? Ich sehe da keine Bau-Aktivitäten, dabei wohne ich fast direkt dran. Die müßten die doch mindestens mittendrin, wenn nicht fertig, sein.
    Stattdessen mal wieder ein neues „Projekt“. Nett anzusehen und kostet die Gemeinden vermutlich so gut wie nix, weils die Bahn macht? Viele eigentlich gute Pläne, leider wenig erreicht.
    Na gut, wer Spaß dran hat…