Digital

Stadtbibliothek: Mehr Digitalangebote für Kinder und Jugendliche

Ab sofort können in der Staftbibliothek Oldeburg Spiele für die Nintendo Switch ausgeliehen werden.

Ab sofort können Spiele für die Nintendo Switch ausgeliehen werden.
Foto: Sinchen.Lin; Lizenz: CC BY 2.0

Oldenburg (pm) Die Stadtbibliothek Oldenburg baut das Medienangebot für Kinder und Jugendliche weiter aus. Ab sofort können im Jugendbereich „JungLe“ der Stadtbibliothek im PFL, Peterstraße 3, Konsolenspiele für Nintendo Switch ausgeliehen und eine PlayStation 4-Konsole sowie ein iPad mit aktuellen Spiele und Apps ausprobiert werden. Ein weiteres iPad wird auch in der Kinderbibliothek am PFL zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Ergänzt wird das Angebot mit einem neuen Veranstaltungsformat für Kinder ab sechs Jahren in der Kinderbibliothek, Peterstraße 1: Medienpädagoge Hannes Meiners wird am Donnerstag, 27. September, ab 15.30 Uhr mit den Kindern die „App des Monats“ testen. Während die Kinder die App nach einer kurzen Vorstellung eigenständig nutzen, sind Eltern herzlich eingeladen, Fragen rund um das Thema Medienerziehung zu stellen.

Die iPads sind dauerhaft sowohl im „JungLe“ als auch in der Kinderbibliothek zur Ausleihe vor Ort verfügbar. Darauf befinden sich für die entsprechenden Altersgruppen ausgesuchte Apps zum Ausprobieren. Seien es digitale Bilderbücher, Spiele, Kreativ-Apps zu den Themen Film, Fotografie und Musik oder aber die Onleihe-App.

Um den Jugendbereich „JungLe“ für Jugendliche attraktiver zu gestalten, befindet sich ab sofort eine PlayStation 4-Konsole mit vier Controllern zum Spielen vor Ort. Das Angebot kann von Jugendlichen ab zwölf Jahren genutzt werden, die dabei alle Spiele aus dem Bestand der Bibliothek bis zur Altersfreigabe USK 12 kostenfrei unter Vorlage ihres Bibliotheksausweises ausprobieren können. Das Angebot wird erweitert durch die Möglichkeit des Ausleihens von Spielen für die Nintendo Switch. Damit sind auch Konsolenspiele für die neueste Konsole im Bestand der Stadtbibliothek Oldenburg. Welche Spiele verfügbar sind, ist über den Bibliothekskatalog ersichtlich.

Weitere Informationen gibt es unter www.stadtbibliothek-oldenburg.de.

Vorheriger Artikel

Alexanderstraße wird wieder gesperrt

Nächster Artikel

Tag des offenen Denkmals: „Entdecken, was uns verbindet“

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.