Digital

Online-Vortrag: Probleme beim Stuhlgang?

Ein kostenloser Online-Vortag des St. Bernhard-Hospitals am Dienstag, 12. Oktober, soll über anorektale Funktionsstörung informieren.

Ein kostenloser Online-Vortag des St. Bernhard-Hospitals am Dienstag, 12. Oktober, soll über anorektale Funktionsstörung informieren.
Foto: Lukas Lehmann

Oldenburg (cb/pm) Ein Online-Vortrag des St. Bernhard-Hospitals am Dienstag, 12. Oktober, bietet die Möglichkeit anonym etwas über die Ursachen und Therapien einer anorektalen Funktionsstörung zu erfahren. Probleme beim Stuhlgang, wie „Verstopfung“ oder das „Nichthaltenkönnen“ sind Themen, die viele Betroffene aus Scham nicht ansprechen. Entsprechend groß ist das Informationsdefizit.

Anzeige

„Wenn der Gang zur Toilette das Leben bestimmt“, ist ein Zustand erreicht, der neben anfänglichen Einschränkungen der Lebensqualität mehr und mehr ein psychosoziales Gesundheitsrisiko darstellt, betont Andreas Henning (Oberarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirugie).

Der große Vorteil dieser Vortragsart ist, dass die Anonymität bewahrt werden kann, wenn sich die Teilnehmer beim Anmelden einen Synonym geben. Der kostenfreie Vortrag findet am Dienstag um 18 Uhr über Zoom statt. Im Anschluss steht Herr Henning für Fragen zur Verfügung.

Informationen

Referent: Andreas Henning, Oberarzt, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
12. Oktober, 18 Uhr

Die Zugangsdaten und weitere Informationen sind auf der Website www.krankenhaus-brake.de zu sehen.

Vorheriger Artikel

Gesamter CDU-Bundesvorstand wird neu gewählt

Nächster Artikel

Erster automatisch fahrender Zug geht in Hamburg an den Start

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.