Wirtschaft

Neues Gymnasium doppelt siegreich

Paula Stöhr vom Neuen Gymnasium Oldenburg nahm stellvertretend für ihre Klasse 9d den Hauptpreis der Wirtschaftsjunioren, ein Besuch eines Heimspiels der EWE-Baskets, aus den Händen von Frank Glaubitz entgegen.

Paula Stöhr vom Neuen Gymnasium Oldenburg nahm stellvertretend für ihre Klasse 9d den Hauptpreis, ein Besuch eines Heimspiels der EWE-Baskets, aus den Händen von Frank Glaubitz entgegen.
Foto: zb

Anzeige

LzO Vorsorge

Oldenburg (zb) – 65 Klassen aus 33 Schulen im Oldenburger Land haben sich am Schülerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren bei der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) beteiligt. Auch die Klasse 9d des Neuen Gymnasiums Oldenburg beteiligte sich an dem Wirtschaftsquiz und ging gleich als Doppelsieger hervor.

Alle teilnehmenden Klassen mussten 30 Fragen aus den Bereichen Allgemeinbildung, Politik, Wirtschaft, Ausbildung, Internationales und Regionales beantworten. 26 schafften es unter die Siegerklassen und Frank Glaubitz, Vorsitzender des Arbeitskreises Schule und Wirtschaft der IHK, freute sich über das große Engagement der Schüler.

In Oldenburg überreichte er den 26 Gewinner-Klassen ihre Preise. Sie alle kommen in den Genuss eines Firmenbesuchs bei Unternehmen aus der Region. Die Schüler der 9d des Neuen Gymnasiums besichtigen die Semcoglas Holding in Westerstede. Außerdem wurden fünf Zusatzpreise unter allen 26 Gewinner-Schulen ausgelost. Und auch hier war das Glück auf der Seite des Neuen Gymnasiums. Die Klasse 9d nimmt an einem Heimspiel der EWE-Baskets teil.

Zudem erhielten alle Gewinner- Schulen eine einjährige Mitgliedschaft bei der regionalen Initiative wigy. Sie haben somit Zugriff auf die Onlinedatenbank, in der mehr als 2000 anschauliche Materialien rund um das Thema Ökonomie zur Verfügung stehen.

Vorheriger Artikel

Schlossgespräche: Von 1983 bis zum Web 3.0

Nächster Artikel

Ausstellung: Best-of der regionalen Aktivitäten