Wirtschaft

Heiko Henke neuer HWK-Geschäftsführer

Manfred Kater nimmt Abschied von der Handwerkskammer. Heiko Henke ist neuer Hauptgeschäftsführer. Den Stabwechsel begleiteten Eckhard Stein (Arbeitgeber-Vizepräsident), Stefan Cibis (Arbeitnehmer-Vizepräsident), Manfred Kurmann (Präsident) und der neue stellvertretende Hauptgeschäftsführer Klaus Higgen.

Manfred Kater (3. von rechts) nimmt Abschied von der Handwerkskammer. Heiko Henke (3. von links) ist neuer Hauptgeschäftsführer. Den Stabwechsel begleiteten (von links) Eckhard Stein (Arbeitgeber-Vizepräsident), Stefan Cibis (Arbeitnehmer-Vizepräsident), Manfred Kurmann (Präsident) und der neue stellvertretende Hauptgeschäftsführer Klaus Higgen.
Foto: Handwerkskammer

Anzeige

Rentenlücke schließen

Oldenburg (zb/pm) – Der im Dezember 2013 durch die Wahl der Vollversammlung beschlossene Wechsel im Amt des Hauptgeschäftsführers der Handwerkskammer (HWK) Oldenburg ist vollzogen. Manfred Kater hat die Leitung an seinen bisherigen Stellvertreter Heiko Henke übergeben. Neuer stellvertretender Hauptgeschäftsführer ist der bisherige Geschäftsführer Klaus Higgen.

Manfred Kater ist nach 33 Jahren im Dienst der HWK zum 30. September ausgeschieden. Der in Bottrop geborene Jurist kam nach dem Studium in Münster als Justitiar zum Arbeitsamt Oldenburg. Am 1. September 1981 erfolgte der Wechsel zur Handwerkskammer Oldenburg als stellvertretender Hauptgeschäftsführer. Seit 1997 bekleidete Kater dann den Posten des Hauptgeschäftsführers. Er dankte all jenen, die ihn bei seiner Arbeit für das Handwerk begleitet haben.

„Mit Manfred Kater verlässt uns ein Hauptgeschäftsführer, der sich mit großem fachlichen und persönlichen Engagement um das Handwerk im Oldenburger Land verdient gemacht hat“, erklärte HWK-Präsident Manfred Kurmann.

Heiko Henke, der bereits seit 1997 der Geschäftsführung der Handwerkskammer angehört und seit dem Jahr 2000 stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer ist, hatte bisher neben den allgemeinen Geschäftsführungsaufgaben die Leitung des Geschäftsbereichs Bildung und zuvor die betriebswirtschaftliche Beratungsstelle sowie das Bildungszentrum inne. Aktuell leitet der 53-jährige Jurist zudem die energetische Modernisierungsmaßnahme des Berufsbildungszentrums.

Vorheriger Artikel

Einblick in Glaubenswelten

Nächster Artikel

Umschulung zur examinierten Altenpflegerin

1 Kommentar

  1. Michael Pramann
    3. Dezember 2014 um 18.29

    Wer bitte hat denn überhaupt die Vollversammlung der HWK Oldenburg gewählt?

    Noch nie in der Geschichte der Handwerkskammer Oldenburg hat ein Mitgliedsbetrieb eine Stimme zur Wahl eines Vollversammlungsmitglieds abgegeben.
    Diese „Herrschaften“ und selbsternannten Vertreter des Handwerks werden in Hinterzimmerchen ausgeklüngelt.

    Schöne Demokratie. Die Handwerkskammern haben daher in keinster Weise auch nur ansatzweise eine gesetzliche Legitimation.

    Schluss mit dieser Selbstbeweihräucherungs-Organisation, die die Zwangsmitgliedsbetriebe abzockt!

    Michael Pramann
    Zwangsmitglied der Handwerkskammer Hildesheim

    Mehr über den Kammerfilz auf http://www.kammerspartakus.wordpress.com