Oldenburg

Vorfreude: Urlaubsfeeling im Winter

Freuen sich auf Reiselustige bei der „Caravan Freizeit Reisen“ (von links): Wencke Bellmann (als Pippi Langstrumpf), Lutz Müller (Verantwortlicher Skandinavienzeit), Thomas Bohlen (Henco GmbH), Sascha Witting (Höffmann Touristik), Stefan Niehaus (Volkswagen Zentrum Oldenburg), Andreas Jänisch (Horizont Reisen), Alina Stevens (Tauchtreff Dekostop).

Freuen sich auf Reiselustige bei der „Caravan Freizeit Reisen“ (von links): Wencke Bellmann (als Pippi Langstrumpf), Lutz Müller (Verantwortlicher Skandinavienzeit), Thomas Bohlen (Henco GmbH), Sascha Witting (Höffmann Touristik), Stefan Niehaus (Volkswagen-Zentrum Oldenburg), Andreas Jänisch (Horizont Reisen), Alina Stevens (Tauchtreff Dekostop).
Foto: Dominik Laupichler

Oldenburg (Dominik Laupichler) Wer sich in der kalten Jahreszeit schon mal in Urlaubsstimmung bringen will, kann sich vom 24. bis 26. Januar von 10 bis 18 Uhr bei der Urlaubsmesse „Caravan Freizeit Reisen“ in den Weser-Ems Hallen (WEH) Inspirationen für die nächste Reise holen. Unter dem diesjährigen Motto „Komm und check ein“ präsentieren Reiseanbieter, Tourismusbüros und Händler neue Trends und Produkte für die nächste Urlaubsplanung. Vor allem Caravans und Reisemobile werden im Fokus stehen.

Anzeige

Egal, was für eine Reise geplant ist und auf welches Fortbewegungsmittel man setzt, ob nun Caravan, Bus, Kreuzfahrtschiff oder doch nur das Fahrrad: Auf der ältesten Messe in den Weser- Ems Hallen können sich Reisebegeisterte nun schon zum 42. Mal die Zeit nehmen und sich vor dem nächsten Urlaub beraten und inspirieren lassen. „Es geht um die schönste Zeit des Jahres“, betont Projektleiter Sonja Hobbie.

Caravans und Wohnmobile

Das unabhängige Reisen im eigenen Wohnmobil oder im Wohnwagen erfreut sich immer größerer Beliebtheit – nicht nur bei Pensionären. Gerade jüngere Generationen und insbesondere Wassersportler würden diese Art des individuellen Reisens laut Stefan Niehaus vom Volkswagen-Zentrum Oldenburg wieder für sich entdecken. Neben der Flexibilität und Freiheit wäre vor allem der Komfort neuerer Wohn- und Reisemobile ein entscheidender Faktor für die Begeisterung. Kompakte Modelle, mit denen man auch im Alltagsverkehr problemlos vorankommt, werden ebenfalls auf der Messe präsentiert. „Wir haben dieses Jahr die gesamte Modellpalette mit dabei“, so Niehaus. Damit das Reisen mit dem Wohnwagen reibungslos verläuft informiert der ADAC mit seinem Schlingermodell unter anderem über die korrekte Beladung der Fahrzeuge.

E-Bikes und Fahrräder für Urlaub und Freizeit

Die hohe Nachfrage bei E-Bikes wird auch auf der Caravan Freizeit Reisen eine größere Rolle spielen. Wer beim Reisen mit Wohnmobil noch unabhängiger sein möchte, kann sich auf der Messe über neue E-Bike-Falt- und Kompakträder informieren, die speziell für die Mitnahme bei Caravan- und Wohnmobilreisen entwickelt wurden. Thomas Bohlen von Henco-Bikes präsentiert für diesen Zweck, wie auch für den Alltags- und Freizeitgebrauch an seinem Stand alle Trends und Modelle, die 2020 auf den Markt kommen. Weitere Fahrradneuheiten werden in der „Freizeit-Welt“ in der Kleinen EWE Arena präsentiert und können auch gleich vor Ort auf einem Testparcours ausprobiert werden.

Busreisen und Kreuzfahrten – nah und fern

Großer Beliebtheit erfreuen sich nach wie vor Kreuzfahrten. Neben den klassischen Fahrten können sich die Besucher der Messe bei den Reisebüros auch über andere Angebote informieren wie beispielsweise Expeditionsfahrten in die Antarktis oder Partyschiffe. Es muss dabei nicht immer der Riesen Luxusliner sein. Andreas Jänisch von Horizont Reisen betont, dass es auch kleinere Schiffe gibt, die sich auf knapp 150 Gäste beschränken. Wer mehr über Kreuzfahrten wissen möchte, kann sich am Freitag bei dem Vortragsprogramm neben dem Stand von Horizont Reisen informieren. Wer sich eher auf dem Land fortbewegen möchte, dem bietet die Messe ein umfangreiches Busreiseangebot – von Rund-, Städte-, oder Eventreise, bis zum Erholungsurlaub. Mit neuen Konzepten für längere und kürzere Trips stehen auch für diese Art des Reisens zahlreiche Ansprechpartner wie beispielsweise Sascha Witting von Höffmann-Reisen zur Verfügung. Das Bus- und Flussreiseunternehmen wird im Sommer in der Osternburger Mühle eine Filiale eröffnen, um erstmals auch in Oldenburg ein Standbein zu haben. Geplant ist eine Restaurierung der Mühle und die anschließende Nutzung des Gebäudes als Anlaufstelle und Ort für Infoveranstaltungen. Eine öffentliche Gastronomie ist jedoch nicht geplant, als Abfahrtsstelle für Busse ist das Gelände rund um die Mühle nur bedingt geeignet.

Standup Paddling im Trockenen

Wieder mit von der Partie ist dieses Jahr der Tauchertreff Dekostop. Fans von Unterwasserwelten können sich über Tauch- und Schnorchelreisen sowie Schnupperkurse informieren. Auch dieses Jahr stellt der Tauchertreff die Trend Sportart Standup Paddling vor und lädt zum Testen ein. Im Gegensatz zum letzten Jahr muss dabei niemand Angst haben nass zu werden, so Alina Steven. Mit einem neu entwickelten Trainingsgerät können die Besucher die Sportart dieses Jahr auch im Trockenen ausprobieren.

„Skandinavienzeit“

Als beliebtes Reiseziel gelten nach wie vor die nordischen Länder Europas. Daher wird es bei der diesjährigen Messe nicht nur einen „Skandinavientag“ geben, sondern eine „Skandinavienzeit“. An allen drei Messetagen können sich Besucher über Spitzberg-Expeditionen, die Hurtigruten oder die Westfjorde Islands informieren lassen. Lutz Müller, Verantwortlicher für die „Skandinavienzeit“, freut sich besonders auf den Messesamstag. An diesem Tag hat sich Pippi Langstrumpf, dargestellt von Wencke Bellmann, angekündigt. „Sie ist für mich das Sinnbild von Skandinavien – unkonventionell, locker und heiter“, so Müller. „Schon in Dänemark sind die Leute anders drauf als hier“, betont der Skandinavien-Liebhaber, der den Norden als Ganzjahresziel vorstellen möchte.

Öffnungszeiten der Caravan Freizeit Reisen

Freitag, 24., bis Sonntag, 26., Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr

Tickets

Tagesticket Erwachsene: 8,50 Euro
Jugendliche von 15 bis 17 Jahren: 4,50 Euro
Kinder bis 14 Jahre: frei
Ermässigung für Senioren am Freitag: 6,50 Euro

Vorheriger Artikel

2018 war Rekordjahr für deutsche Apfelbauern

Nächster Artikel

Bundesregierung: Integration beginnt im Herkunftsland