Oldenburg

Special Olympics: Oldenburg und Hatten empfangen Nordmazedonien

Bei den Special Olympics World Games (SOWG) treten zirka 7000 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt in 26 Sommer- und zwei Demonstrationssportarten an.

Bei den Special Olympics World Games (SOWG) treten zirka 7000 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt in 26 Sommer- und zwei Demonstrationssportarten an.
Foto: sportpoint74

Oldenburg/Hatten (cb/pm) Die Stadt Oldenburg und die Gemeinde Hatten in Kooperation mit dem Landkreis Oldenburg werden unmittelbar vor den Special Olympics World Games (SOWG) gemeinsame Gastgeber für Nordmazedonien sein. Vom 12. bis zum 15. Juni 2023 werden sie eine 31-köpfige Delegation aus dem südosteuropäischen Land empfangen, die sich hier auf ihre Wettbewerbe (17. bis 25. Juni in Berlin) vorbereiten wird.

Anzeige

Die Stadt Oldenburg und die Gemeinde Hatten hatten sich im Vorfeld erfolgreich um die Teilnahme am „Host Town Program“ beworben. Als kommunale Gastgeber beherbergen sie eine der insgesamt 190 internationalen Delegationen. Die Unterbringung ist in der Jugendherberge der Stadt Oldenburg vorgesehen, das Programm wird gerecht aufgeteilt.

Special Olympics

Die Special Olympics World Games ist die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Es werden zirka 7000 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt erwartet, die in 26 Sommer- und zwei Demonstrationssportarten antreten.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website unter www.berlin2023.org.

Vorheriger Artikel

Väter bei Geburt des ersten Kindes immer älter

Nächster Artikel

Brot für die Welt: Hungerkrise nicht nur wegen Ukraine-Krieg