Oldenburg

Planspiel Börse: Wertpapierhandel ohne Risiko

Insgesamt erhielten die Oldenburger Gruppen beim Planspiel Börse Gewinne in Höhe von 1550 Euro, die im Oldenburger LzO-Stammhaus am Schlossplatz überreicht wurden.

Insgesamt erhielten die Oldenburger Gruppen Gewinne in Höhe von 1550 Euro, die im LzO-Stammhaus am Schlossplatz überreicht wurden.
Foto: LzO

Anzeige

Grünkohlessen in Oldenburg: Die Saison 2017 beginnt.

Oldenburg/am/pm – Die Sparkassen in ganz Europa – darunter die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) – veranstalteten in diesem Jahr das 32. Planspiel Börse. Den Nachhaltigkeitswettbewerb konnten Schülerinnen und Schüler des Neuen Gymnasiums Oldenburg (NGO) unter den LzO-Schülerspielgruppen für sich entscheiden.

Bundesweit haben 30.008 Schüler- und 4745 Studentengruppen mit ihren Depots teilgenommen. Aus dem Geschäftsgebiet der LzO beteiligten sich 373 Schülergruppen und 181 Studentengruppen mit insgesamt 1690 Teilnehmern. Mit einem fiktiven Kapital von je 50.000 Euro konnten die Teilnehmergruppen an der Börse handeln und in einer Standard- und einer Nachhaltigkeitswertung den Umgang mit Wertpapieren risikolos üben.

Die Oldenburger Spielgruppen hätten sich in diesem Jahr als wahre Börsenprofis erwiesen, teilt die LzO mit. Unter allen Gruppen setzte sich der „Helene Fischer Fanclub“ vom NGO in der Nachhaltigkeitswertung an die Spitze. Der Fanclub belegte beim 32. Planspiel Börse den 1. Platz. Dafür überreichte Andreas Langer, stellvertretender Direktor Privatkunden der LzO-Regionaldirektion Oldenburg, einen Scheck über 400 Euro. Außerdem bekam das Gymnasium einen Gutschein für Lernmaterial über 250 Euro und profitiert so auch vom Erfolg seiner Schüler.

Ebenso freuten sich die Mitglieder der Gruppe „Corleone“ der Realschule Ofenerdiek über den 8. Platz in der LzO-Standardwertung. Weitere erfolgreiche Spieler stellte das Alte Gymnasium Oldenburg mit den Teams „S-Y-R-A Investments“ (10. Platz der Standardwertung), „Börsenbäcker“ (4. Platz in der Nachhaltigkeitswertung) und „Die Norisknofun“ (9. Platz der Nachhaltigkeitswertung).

Auch Studenten aus der Region zeigten ihr Können im Aktienhandel. In der Standardwertung für Studenten errang den 3. Platz Jacob Melchert von der Jade Hochschule – Studienort Oldenburg. Den 2. Platz in der Nachhaltigkeitswertung belegt Michael Kosmis aus Bad Zwischenahn, der an der TU Clausthal studiert und den 3. Platz Christoph Osterloh aus Oldenburg, der in Göttingen studiert. Sie erhielten ebenso wie die Schülergruppen Geldpreise zwischen 250 Euro und 100 Euro.

„Bei Ihren Anlagestrategien haben Sie alle gut überlegt und dann die richtigen Entscheidungen getroffen“, attestierte Andreas Langer den Siegergruppen. Sie waren gemeinsam mit ihren Lehrern und den Nachwuchsmarktbetreuern der LzO, Tim-Oliver Ostheider, Julia Werner und Jonas Tereschuk, die ihre Gruppen während der mehrwöchigen Spieldauer mit Rat und Tat unterstützt hatten, jetzt zur Siegerehrung und Übergabe der Geldpreise in das LzO-Stammhaus am Schlossplatz eingeladen worden. Langer dankte auch den Schulleitungen und den Lehrerinnen und Lehrern für die pädagogische Unterstützung der Spielgruppen, ohne die eine erfolgreiche Teilnahme nicht möglich ist.

Vorheriger Artikel

70.000 Besucher im Botanischen Garten

Nächster Artikel

Startschuss für Wendebecken im Oldenburger Hafen