Oldenburg

19-Jähriger durch Messerstich schwer verletzt

Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen nach einer Messerstecherei festnehmen.

Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen nach einer Messerstecherei festnehmen.
Foto: Marco / flickr.com; Lizenz: CC BY 2.0

Oldenburg (ots) Gestern Abend ist es auf einem Parkplatz an der Stedinger Straße zu einer Messerstecherei gekommen. Das meldet die Polizei. Ein 19-jähriger Oldenburger musste mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Anzeige

Sommeraktion des MedienKontors Oldenburg – Video zum halben Preis!

Nach den bisher vorliegenden Zeugenaussagen soll der 19-Jährige gegen 21.30 Uhr mit einem 29-jährigen Oldenburger in einen Streit geraten sein. Die Ursache dieses Streits sei derzeit nicht bekannt, teilt die Polizei mit. Nach wenigen Minuten sei die Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, die sich bereits flüchtig kannten, eskaliert. Der Ältere soll aus seinem Rucksack ein Messer gezogen und seinem Kontrahenten in den Bauch gestoßen haben. Danach sei er geflüchtet. „Das verletzte Opfer wurde noch am Abend notoperiert und ist inzwischen außer Lebensgefahr“, so ein Polizeisprecher.

Anwesende Zeugen brachten die Polizei schließlich auf die Spur des Tatverdächtigen. Der 29-Jährige konnte heute in seiner Wohnung in Oldenburg von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Am Nachmittag erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg den Haftbefehl gegen ihn.

Vorheriger Artikel

Starkregen und versiegelte Flächen sind eine Herausforderung

Nächster Artikel

Caritas und Diakonie fordern mehr Unterstützung für Schüler