Oldenburg

Lamberti-Markt: Die Vorweihnachtszeit ist eingeläutet

Der Lamberti-Markt wird heute eröffnet.

Der Lamberti-Markt wird heute eröffnet.
Foto: Tobias Hadan

Oldenburg (Tobias Hadan/pm) Oldenburg erstrahlt ab heute wieder im Glanz der Lichter und Weihnachtsmarktbuden: Bis Freitag, 22. Dezember, können die Gäste etwa 125 Holzhütten und Verkaufsstände zwischen Schloss, Rathaus und Lambertikirche besuchen. Hier wird genascht, gebummelt und gestaunt. Neben altbekannten Buden sind in diesem Jahr auch einige neue Geschäfte vertreten.

Anzeige

LzO Vorsorge

Mit seinen zahlreichen Verkaufsbuden gehört die Oldenburger Traditionsveranstaltung zu den größten Weihnachtsmärkten in der Region. Das spiegelt sich auch bei den Besucherzahlen wider: Über 800.000 Gäste aus nah und fern werden erwartet. Sie können sich in diesem Jahr auf einige Veränderungen freuen. Unter anderem ist ein Stand mit selbsthergestelltem Holzspielzeug neu auf dem Weihnachtsmarkt. Hier wird nicht nur Neuware verkauft, sondern auch alte Holzspielzeuge repariert. Zum fünften Mal stellt der Oldenburger Schaustellerverband mit Unterstützung der Stadt Oldenburg eine Hütte für karitative Einrichtungen zur Verfügung. Hier können Vereine Spenden für einen guten Zweck sammeln.

Öffnungszeiten

Der Lamberti-Markt hat bis Freitag, 22. Dezember, täglich ab 11 Uhr geöffnet. Freitags und samstags endet der Markt jeweils um 21.30 Uhr, ansonsten um 20.30 Uhr. Parallel zur langen Einkaufsnacht in der Oldenburger Innenstadt, die in diesem Jahr am Samstag, 2. Dezember, stattfindet, schließt der Markt an diesem Abend um 24 Uhr.

Programm

Vom Gospelchor über eine Theateraufführung bis hin zur Märchenstunde bietet der Lamberti-Markt in diesem Jahr wieder eine Vielzahl von Programmpunkten an:

Montag, 4. Dezember, 18.30 Uhr: Gospelchor Baseline

Mittwoch, 6. Dezember, 19 Uhr: Gospelchor Sound & Joy

Montag, 11 Dezember, 18.30 Uhr: HardChor

Mittwoch, 13. Dezember, 18 Uhr: Theater Interaktiwo mit „Bremer Stadtmusikanten“

Donnerstag, 14. Dezember, 19.30 Uhr: Contakte-Gospelchor und Contakte-Pop- & Gospelchor

Freitag, 15. Dezember, 19 Uhr: Die Liederlichen

Samstag, 16 Dezember, 17 Uhr: Symphonisches Blasorchester Oldenburg

Mittwoch, 20. Dezember, 18 Uhr: Theater Interaktiwo mit „Bremer Stadtmusikanten“

Tribute Elvis and The Sweet Spirits (ein Auftritt dauert etwa 20 Minuten):
Freitag, 1. Dezember, 17.30 und 19 Uhr
Sonntag, 3. Dezember, 15.30 und 18.30 Uhr
Samstag, 9. Dezember, 17 und 19.30 Uhr
Sonntag, 10. Dezember, 15.30 und 18 Uhr
Freitag, 15. Dezember, 17.15 und 18 Uhr
Sonntag, 17. Dezember, 15.30 und 18.30 Uhr

Sicherheit

Um den Weihnachtsmarkt zu schützen, setzt die Stadtverwaltung auf Betonhindernisse und Fahrzeugsperren. Die Polizei überwacht den Lamberti-Markt außerdem an drei Stellen mit Videokameras. Zudem wird die Polizei mit zwei Streifen auf dem Markt präsent sein. Laut den Sicherheitsbehörden bestünde aber für den Lamberti-Markt keine aktuelle Gefährdungslage.

Vorheriger Artikel

Dieselgipfel: Versprochene Milliarde soll jetzt fließen

Nächster Artikel

Meilenstein für die Notfallversorgung im Nordwesten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.