Oldenburg

Flashmob: 15.000 Tuningfans – Stadt droht mit Nachspiel

15.000 Tuningfans nahmen an einem Flashmob in Oldenburg Wechloy teil. Nun drohen Stadt, Polizei und famila mit rechtlichen Schritten.

15.000 Tuning-Freunde trafen sich in Wechloy.
Foto: Felix Pollmann Fotografie

Oldenburg (am/pm) Am vergangenen Samstag nahmen 15.000 Tuningfans an einem Flashmob auf dem famila-Gelände in Wechloy teil. Dazu aufgerufen hatte die Interessengemeinschaft „OEM+ Nordkreis“ auf Facebook und über ihre Website. Nun drohen Stadt, Polizei und das famila-Center-Management mit rechtlichen Schritten. Das durch das Treffen entstandene Verkehrschaos und die Sachbeschädigungen dürften nicht noch einmal stattfinden.

Anzeige

LzO Beratung

Wie die Stadtverwaltung Oldenburg eben mitteilt, würden jetzt rechtliche Schritte erwogen, denn das Treffen sei völlig aus dem Ruder gelaufen. Oberbürgermeister Schwandner: „Die Dimension hat alle überrascht. Das Verkehrschaos war nur das eine. Noch schlimmer sind die Belästigungen für die Anwohner, die Zahl der Sachbeschädigungen und der Umstand, dass das Einkaufzentrum Wechloy faktisch lahmgelegt wurde. Wenn etwas passiert wäre, hätten Rettungskräfte zeitweise weder von der A28 noch von der Ammerländer Heerstraße ausreichend Zugang gehabt. Das darf kein zweites Mal passieren. Wir werden künftigen Aufrufen deshalb notfalls mit Allgemeinverfügungen begegnen und den stadtweiten Schulterschluss suchen, wenn es um etwaige Schadensersatzansprüche geht.“

Der Leiter des Einkaufszentrum, Lutz Herbst, berichtet: „Anwohner und Kunden sind massiv gestört worden von dieser kurzfristig am Abend einströmenden Menschenmasse. Wir mussten Teile des Parkdecks aus Sicherheitsgründen vorzeitig schließen. Es hat zahlreiche Sachbeschädigungen auf dem Gelände gegeben, das können wir so nicht stehen lassen.“ Auch im öffentlichen Raum sei es zu Sachbeschädigungen gekommen, etwa hinter der BBS Wechloy. Unter anderem wurden öffentliche Sitzbänke aus den Verankerungen gerissen, Papierkörbe zerstört und Müll liegengelassen.

Auf den Parkplätzen des Einkaufszentrums Wechloy hatte es bereits am 28. September ein ähnliches Treffen gegeben. Dafür sei in den letzten Stunden vor der Veranstaltung wesentlich weniger Werbung gemacht worden. Eckhard Wache, Leiter der Polizeiinspektion Oldenburg: „Am 4. April, ein Tag vor dem Treffen am vergangenen Samstag, war für die Behörden nicht erkennbar, dass die damalige Veranstaltungsgröße von rund 2000 Besuchern und Teilnehmern erheblich überschritten werden würde. Indes scheint – ausgehend von der Domain oemnordkreis.com sowie via Facebook im Namen des ‚OEM+ Nordkreis‘ – am 5. April ungezügelt Werbung für eine Teilnahme gemacht worden zu sein.“

Indessen hat sich die Interessensgemeinschaft „OEM+ Nordkreis“ über Facebook bei der Polizei für ihre gute Arbeit bedankt. Die Teilnehmer_innen, die sich über die Sozialen Netzwerke äußerten, waren begeistert: „Wie im Film! Man kann es sich nicht vorstellen, wenn man nicht da war. Ich bin immer noch total überwältigt“. Die nächste Veranstaltung unter dem Motto „Show Your Style 2K14“ wird in Bremen stattfinden. Das Management des Einkaufszentrums Waterfront habe für den 31. August sein Okay gegeben, schreibt die Interessengemeinschaft.

Den massiven Veranstaltungsaufrufen wollen Stadt und Polizei in Zukunft entgegentreten. Dazu werden regelmäßige Arbeitstreffen bei Bedarf anberaumt. Erstmals will man sich in dieser Woche im Nachgang mit dem Center-Management zusammensetzen.

Tuning-Treffen Oldenburg – Wechloy

Die Polizei sucht nach Hinweisen auf die Täter der Zerstörungen, die telefonisch unter 04 41 / 235 – 44 44 entgegengenommen werden.

Vorheriger Artikel

Tatort: Hier wird gedreht

Nächster Artikel

Immer mehr Gäste buchen online

28 Kommentare

  1. OEM+ Nordkreis
    7. April 2014 um 23.41

    Die Veranstaltung in Bremen findet unter einem ganz anderen Aspekt statt, was in Oldenburg statt fand.

    • Tuner
      8. April 2014 um 9.20

      Egal welches Motto,die Idioten die kommen,sind die gleichen !

    • kathleen pahl
      8. April 2014 um 9.42

      Das ist schön das trotzdem statt findet vllt solltet ihr euch das vllt doch überlegen mit dem kleinen Eintritt wie ich euch schon geschrieben hatte

    • Dom DK
      8. April 2014 um 16.41

      guter Deutsch XD

  2. 0ew3s
    8. April 2014 um 7.52

    Natürlich sind die Leute die da waren jetzt schuld daran das irgendwo in Oldenburg irgendwas kaputt gemacht wurde. Es kann natürlich nicht sein das es schon vorher kaputt war oder von irgendwelchen Oldenburgern kaputt gemacht wurde! Und das abends gegen 21-22 Uhr meine 500 Leute mehr einkaufen ist ja wohl auch klar !

  3. Support OEM+ Nordkreis
    8. April 2014 um 7.57

    Leider gibt es bei solchen Größenordnungen immer ein paar schwarze Schafe die sich nicht daran halten ihren Müll weg zu bringen oder Gegenstände nicht zu beschädigen. Dennoch muss man vermerken das jede der anwesenden Personen, Ordnungshütern und zivilen Personen mit Respekt gegenüber getreten ist.
    Mfg

    • Thore (RS Carstyling)
      9. April 2014 um 9.25

      Hallo liebe Leute.
      Es war bis ins kleinste Detail ab November geplant und hat toll funktioniert.
      Wieso versuchen uns das menschen kaputt zu machen die sich nich benehmen können oder die Stadt OL zum beispiel. ..
      wir würde sogar reinigungsdienste einsetzen um noch mal so eine sache auf die Beine stellen können. ..

      greez aus sulingen

      • Andreas Meyer
        1. Juni 2014 um 20.20

        Hallo
        Mir reichts. Bin gebürtiger Oldenburger und
        bestimmt nicht dumm oder naiv. Nur alt.
        Ich mochte Oldenburg sehr. Aber so langsam
        beschleicht mich das Gefühl. Oldenburg
        Wird nur noch alt. Wo bleibt das frische amüsante erleben in Oldenburg. Soll es nur noch nach Programm gehen ruhig sanft und bitte nicht zuviel von irgendwas und bitte leise
        Und geordnet. Geplant und langweilig ist schon zu
        Lange Programm in Oldenburg. Lieber Bürgermeister Schwandner. Wir Oldenburger lieben viele dinge. Manche davon sind Autos und was dazu gehört. Zb. Auch spontane treffen. TUNING UND Einkaufen. Warum wird alles was mit dingen zu tun hat was nicht in ihren Programm passt im Keim erstickt?? Sich
        Hinter Verordnungen und Vorschriften versteckt?? Weil diese Teils jungen aber auch
        Älteren tuning Freunde etwas anders als ihre herdenschaar von Geschäftsleuten undKriechtieren. Sie gehen zu meiner Freude dieses Jahr. Und wir Motorsportfreunde und
        Autoscene liebhaber können dann auch endlich
        unseren Hobby frönen. Vor allem ist diese Scene sehr ehrlich!!! Ich werde jede Art von
        Treffen in sachen Kraftfahrzeuge unterstützen!!
        Wenn diese keine Geschäftlichen Hintergründe hat!! Wir wollen spass an solchen dingen haben.
        Kein provit daraus schlagen. Wir sortieren nicht nach den Geldbeutel. ICH BIN DER VORSTAN VOM OLD&YOUNGTIMER CLUB. Oldenburg
        Andreas Meyer

  4. Peter
    8. April 2014 um 8.22

    Hätte hätte Fahrradkette !!! Packt euch mal bei den Eiern geht mit der Zeit !! Durch sowas wird Geschichte geschrieben !! Mfg Peter aus Barßel !!

  5. Julia Gdgna
    8. April 2014 um 9.25

    So ein Schwachsinn! Es wird immer über alle „Tuner“ geschimpft… Ständig… Wann werdet Ihr endlich toleranter??
    Es wird wieder mal massiv übertrieben hier! Traurig… :(( Da sind zum größten Teil Junge Leute die nicht kriminell sind und ihrem Hobby nachgehen! Seit lieber froh…

  6. Kai Hinrichs
    8. April 2014 um 11.51

    Ach und wen ein Konzert auf dem Gelände stattfindet und da Sachbeschädigung begangen wird ist das selbstverständlich aber wir tuner lassen uns das nicht nehmen beschuldigt uns doch wir sind keine Verbrecher wir sind auch nur Menschen mit einem Hobby
    Und das verhehrschoas wäre überhaupt nicht passiert wen die Stadt sich mal Gedanken gemacht hätten packt euch an eure Nase lächerlich

  7. Marc
    8. April 2014 um 12.05

    War ja klar das die „Tuner“ das waren.

    Scheiss Bullenstaat!! Werdet endlich toleranter!!!

    Ich geh sicher nicht auf solch ein treffen um etwas zu zerstören sondern um mich mit leuten gleicher Interessen auszutauschen.

    Die Polizei kann zumal nicht behaupten das man sich nicht gesittet verhalten hat.

  8. Tom Black
    8. April 2014 um 13.12

    Ich war zwar nicht da aber das nächste mal bin ich dabei so etwas muss unbedingt wieder stattfinden man sollte sich hier von den Behörden einfach nicht mehr alles verbieten lassen. Wir leben noch in ein freien Land . Und die Beamten und Politiker stecken sich hemmungslos die Taschen voll und wenn das Autovolk mal ne Party macht will man gleich alles verbieten und nach dämlichen Iso 9002 Richtlinien verfahren .

  9. touareg
    8. April 2014 um 13.38

    So ein treffen muss wieder kommen, die wollen immer alles verbieten das kann es nicht sein, solche Mengen kann man auch gut an der Weser Ems Halle machen… oder den Fliegerhorst hätten die mal für Tuner machen sollen…. aber ne scheiss solarzellen können die überall verbauen… und nun suchen die was wo die uns ein mit reindrucken können sowie die Bank oder Mülleimer die spinnen doch…. einfach nur Langeweile haben die

    • touran
      15. April 2015 um 22.15

      Generell habe ich nichts gegen solche Treffen. Was mich aufregt ist diese ewige Raserei vieler Leute auf öffentlichen Straßen. Diesen Leuten sollte man gleich beim ersten Verstoß einen oder mehrere Monate den Führerschein wegnehmen. Genauso bei Leuten, die während der Fahrt am Smartphone hängen.
      Ich bin es langsam Leid, dass diese Fahrlegasteniker durch ihr egoistisches Verhalten die Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und Eigentum gefährden.
      Ich weiß, dass nicht alle Tuner so sind. Aber erschreckend viele.
      Zum Thema Solarzellen kann ich nur sagen… wer aus der Atomkraft rauswill sollte über seinen Energiekonsum nachdenken. Wenn die Leute mal weniger verschwenderisch wären, dann bräuchte man vielleicht auch nicht so viele Solarzellen. Aber das Menschsein haben viele eh verlernt. Hauptsache an sich selbst denken, immer nur ans Geld denken und andere Bescheißen. Armes Deutschland

  10. Mysteriös
    8. April 2014 um 16.44

    Als ob die Beamten nicht besser waren in ihrer Kindheit
    es gibt sicher auch welche die sich dafür interessieren von denen und das hobby auch nachgehen
    Anscheind brauch man einen stern erst auf der Schulter um gut genug zu sein

  11. Arno
    8. April 2014 um 18.08

    Guten tag

    Ich war da aber jetzt mal ganz ehrlichvich bin auch ein tuner so und es war Mega geil in wechloy aber es gab wirklich einige kaoten das muss sich jeder eingestehen und wenn man mal ehrlichvich will war auch sehr viel alk mit im Spiel und das muss auf so ein treffen nicht sein
    Leute wenn es nochmal so eine Veranstaltung gibt bitte seit fair auch gegenüber euren mit Menschen

  12. Fleetwood
    8. April 2014 um 18.13

    war so klar das es so kommt ,, typisch deutschland.
    warum lässt man uns „Tuner“ nicht einfach den spaß am auto , das was zubruch geht ist bei 15000 leuten eigendlich normal das hätte auch mit einer gruppe von 3 leuten passieren können . finde das wies da ausgesehen hat nach dem treffen von ca 15000 menschen noch recht ordendlich . auch wenn bänke rausreißen und mülltonnen usw. kaputt wirklich nicht sein muss..

    naja aber die meinung der „tuner “ intressiert in deutschland keine sau sind ja nur die die alles kaputt machen und die unfälle verursachen ..

    Ps. das selbst die streifenwagen insassen mit einem lächeln übers treffen fahren heißt doch das es ein super gelungenes treffen war

    werde es mir nicht nehmen lassen die nächsten treffen zu besuchen !

  13. Daniel
    8. April 2014 um 18.28

    Das dort sachen beschädigt wurde würde ich nichtmal auf die leute schieben die auf.dem trffen waren alleine an der bbs wechloy wir jeden abend ab wochenende gefeiert und randaliert und das sind weisgott keine auto interessierten das sind kinder also schiebt nicht alles auf die schrauber der wald ist jeden tag voller müll die bänke sind so gut wie nie heile und die mülleimer entweder dauer defekt oder überfüllt klar haben sich dort einige daneben benommen aber das wad nur ein kleiner teil der besitzer des famila’s sollte sich mal die umsätze anschauen die er wärend seiner öffnungszeiten an normalen sammstagen hatt und denen die er an diesem sammstag hatte anschauen und dann sagen das er das nicht gut findet und zum thema verkehrsbehinderung ja mal ehrlich wenn die polizei auch nur die einfahrten auf das gelände di ht macht und den rest der straßen ignoriert is das schon eigenverschulden ich habe 9 polizisten gesehen die da waden um etwas abzusperren aber nicht einen der den verkehr geregelt hat aber beschwáren ist immer leichter als etwas zu tun !!!

  14. torsten s aus o
    8. April 2014 um 20.09

    Oldenburg war schon immer so ein Thema für sich ich war vor 15 jahren dabei da gab es für einen kreis gleich den Idioten test

  15. michael
    8. April 2014 um 21.36

    Kla über die tuner wird geschimpft aber was hat die polizei gemacht als eine uns unbekannte person mit pfefferspray attakiertwurde ? Nichts wir haben uns um diese person gekümmert die wir nicht kannten die polizisten haben den krankenwagen gerufen und sind wieder weggefahren ohne sich darum zu kümmern wie es mit der person weiter geht
    Da soll mal einer sagen wir tuner sind asozial

  16. Teufel
    9. April 2014 um 21.14

    Nächstes mal bleiben wir auf der strasse und legen die ganze Stadt lahm. Hört auf immer auf die Autotuner und ihre Fans rumzu hacken .Und famila sollte seine Kunden die wir ja auch sind nicht vergraueln.

  17. S.V.
    10. April 2014 um 12.00

    Also dieser Artikel übertreibt ja mal wieder fein…

    Es wurde massiv Werbung gemacht? Ja, die ganze zeit über wurde Werbung gemacht… wie sollten denn die Veranstalter wissen, dass es so explodiert?

    PS: Wir sind leidenschaftlich und nicht kriminell!

    Wenn, dann zieht die Leute zu Rechenschaft die die Beschädigungen verursacht haben und nicht die gesamte Gemeinschaft…

    Auf jeder Kirmes passiert mehr im Umkreis und in der Stadt…

  18. T.R.
    11. April 2014 um 17.33

    Wenn kleine Kinder nicht erwachsen werden!

    Dumm sowas, einfach nur Dumm…daran erkennt man die größe des Hirns…Erbsenbrains…

    • Andreas Meyer
      1. Juni 2014 um 22.25

      Tja
      Leider ist die tolleranzschwelle in Ol
      Sehr sehr niedrig. LEIDER INZWISCHEN zu einen
      Großen Senieorenstift mutiert. Ja, ich weiß!!
      RENTNER SIND LEISE UND BRINGEN MEHR GELD ein!!Aber ich freue mich immer wenn
      Trotzdem ein paar junge Menschen in ol bleiben!! IUnd wehe mir will hier jemand moralische grundsätzliche dinge beibringen. Ich
      verachte diese Menschen. Die sind meist die schlimmsten Asis!! Tuning Oldtimer Treffen Rally’s Das ist nicht nur für unsere Autosammler
      Oder creme de la Chrom Protzer vorbehalten.
      Liebe Spiesser. Wenn ihr könnt., rechnet mal nach. Ihr kauft AUTO 0/815. Der Autofan bestellt viel von der letzten Seite dazu. (SONDERAUSSTATTUNG) Sprich an den Fan verdient der STAAT mehr. Der fan fährt umsichtiger und vorsichtiger ( Weil es teuer wird) mit seinen guten stück!! Er zahlt und zahlt und
      aber dann kein recht auf spass haben dürfen??
      Wir alle Autofahrer haben uns das recht erkauft
      Strassen und Plätze zu benutzen!! Steuern überall. Treffen sollten absolut unterstützt werden. Treffen sollten geplant und geregelt ablaufen. Treffen unter aufsicht?????? Fragt euch mal wo ihr noch nicht beobachtet werdet.
      Strassenrennen oder Willis burns drifts usw. Heisse ich bei solchen Treffen auch für Mist. Und würde es auch nie dulden. Warum kann es nicht auch mal auf den Platz der Bepo stattfinden??? Das wäre doch mal eine Idee!!!Zb. In Verbindung mit einen Tag der offenen Tür. Jeder aber auch wirklich jeder könnte sich dann gegenseitig austauschen!!Die Beamte mit den tuner tip tricks beidseitig schnuppern lassen. Das wäre doch mal etwas. ABER DA WIR JA IN OLDENBURG SIND. Wohl absolut UNMÖGLICH
      Redet mit wenn ihr wisst wovon ihr sprecht!! Sonst haltet euch geschlossen. Ich werde jetzt möglichkeiten suchen!!

  19. Deine Mudda
    16. April 2014 um 15.02

    So ein Verhalten kennt man doch normal nur,wenn Jens-Oliver W.und seine Jünger mal wieder unterwegs waren 😀

  20. Jürgenürgen
    20. April 2014 um 23.58

    Müll liegenlassen zählt schon als Sachbeschädigung? xD
    Das EKZ sollte sich lieber bedanken gigantischer Umsatz

  21. Andreas Meyer
    1. Juni 2014 um 22.39

    ZENSUR überall. Sind wir schon soweit das
    unsere Demokratie nichts mehr wert ist??
    Ich glaub es reicht, und.es wird Zeit sich zu
    wehren!!