Campus

Menschliche Sinne erproben

Die Sinnesschule der Universität Oldenburg als außerschulischer Lernort für Kindergartenkinder und Schüler wird wieder eröffnet.

Die Sinnesschule hat wieder geöffnet.
Foto: Uni Oldenburg

Anzeige

Oldenburg (zb) – Die Welt der Düfte, der Hör- und Gleichgewichtssinn des Menschen – das sind nur einige Themen, die in der „Sinnesschule“ der Universität Oldenburg vertieft werden. Der außerschulische Lernort für Kindergartenkinder sowie Schüler aller Schulformen und Klassenstufen ist wieder geöffnet. Auf 100 Quadratmetern können sie mit interaktiven Exponaten und Experimenten die menschlichen Sinne erproben und erforschen.

Eigens für die Sinnesschule entwickelte die Biologiedidaktik der Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Corinna Hößle auf die jeweiligen Lern- und Altersgruppen zugeschnittene Programme und Führungen zu unterschiedlichen Aspekten der menschlichen Sinneswahrnehmung. So können die jungen Besucher unter anderem einen Spaziergang durch einen „Dunkeltunnel“, also in absoluter Dunkelheit unternehmen. Studierende des Lehramts Biologie haben für die Schüler Forscherhefte entwickelt und stehen als Lernbegleiter zur Seite. Für Lehrkräfte bietet die Sinnesschule Unterrichtsmaterialien an, die eine zielgerichtete Vor- und Nachbearbeitung des Besuchs in der Universität ermöglichen. Die Sinnesschule ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Anmeldungen nimmt die Koordinatorin Janette Groeneveld per E-Mail an janette.groeneveld@uni-oldenburg.de entgegen. Weitere Informationen sind unter www.uni-ol.de/r/sinnesschule zu finden.

Vorheriger Artikel

Apen Air Festival geht in die zweite Runde

Nächster Artikel

Gaming-Abend in der Stadtbibliothek