Bümmerstede

Fokkis Weidenfest: Gut gelaunt gefeiert

Als Ehrengast nahm Oldenburgs Kohlkönig Stephan Weil an dem Fest teil. Zu seiner Freude brachten ihm Die pfiffigen Sieben ein Ständchen.

Als Ehrengast nahm Oldenburgs Kohlkönig Stephan Weil an dem Fest teil. Zu seiner Freude brachten ihm „Die pfiffigen Sieben“ ein Ständchen.
Foto: Anja Michaeli

Anzeige

Oldenburg / am / pm – Gestern fand das 31. Sommerfest der Stiftung Bahn-Sozialwerk Oldenburg in Bümmerstede statt. Der Vorsitzende Helmut Fokkena begrüßte zahlreiche Gäste – darunter Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil. Bei strahlendem Wetter begannen die Festlichkeiten mit dem traditionellen Platzkonzert vor dem Bümmersteder Krug, bevor es gemeinsam auf „Fokkis Weide“ ging.

Mehrere hundert Gäste und Interessierte fanden sich ein, um den verschiedenen Musik- und Tanzgruppen bei ihrem Treiben zum Auftakt zuzuschauen. Es traten unter anderem die Blaskapelle Thüle, der Spielmannszug „Osterscheps“, Shanty-Chöre aus Oldenburg und Hude, das Jagdhornbläsercorps „Hubertus“, der Musikverein Harkebrügge, die Friesenmusikanten und „Die pfiffigen Sieben“ auf.

Neben dem gut gelaunten Ministerpräsidenten und Kohlkönig Stephan Weil gaben sich Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, die Bundes- und Landtagsabgeordneten der Region, die Bürgermeister der Umlandgemeinden, der ehemalige Landtagspräsident Horst Milde, Olga Hoffmann (Miss Germany 2015), der Ex-Torwart des FC Bayern, Hans-Jörg Butt und weitere Ehrengäste die Ehre. Gemeinsam ging es mit Kutschen, Oldtimern, Treckern und zu Fuß zum Festplatz. Die zirka 1300 Gäste feierten bis spät in die Nacht.

Vorheriger Artikel

Weshalb Smartphones töten können

Nächster Artikel

Bündnis der Bahn-Bürgerinitiativen gegründet