Nachrichten

Zahl der Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 12

Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – In Bayern hat sich ein weiterer Mann mit dem Coronavirus infiziert. Es handele sich auch um einen Mitarbeiter der Firma Webasto, teilte das bayerische Gesundheitsministerium am Montag mit. Erst kurz zuvor war bekannt geworden, dass sich ein weiteres Kind eines Mannes aus dem Landkreis Traunstein, dessen positiver Befund vergangene Woche schon bekannt geworden war, infiziert hatte.

Anzeige

Auch dieser ist, wie die anderen in Bayern infizierten Erwachsenen, Mitarbeiter der Firma aus dem Landkreis Starnberg, wo eine Chinesin bei einer Fortbildungsveranstaltung das Virus offensichtlich eingeschleppt hatte. Damit gibt es nun insgesamt zehn Coronavirus-Fälle in Bayern. Bundesweit liegt die bislang bekannte Zahl der Infektionen damit bei zwölf. Auch mindestens zwei Personen, die mit dem Evakuierungsflug der Luftwaffe aus China am Wochenende nach Deutschland gekommen waren, hatten sich infiziert.

Foto: Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

BAMF: Meistens eigenes Fehlverhalten Grund für Schutztitel-Entzug

Nächster Artikel

INSA: CDU und Grüne legen zu

2 Kommentare

  1. Ohne
    3. Februar 2020 um 22.30

    Der erste „Fall“ war schon einer zuviel .

  2. obo
    4. Februar 2020 um 21.34

    Natürlich müssen wir uns wohl noch immer keine Sorgen machen,oder wie Herr Spahn? Auch in China begann diese Viruserkrankung vor einiger Zeit mit einem Fall der Erkrankung.Und heute gibt es tausende Fälle mit mehreren Hunderten an Toten.Es grenzt an Dilettantentum, Nichtskönnen ,Totalversagen ,oder absoluter Verantwortungslosigkeit, wie diese Viruserkrankung heruntergespielt wird. Und es ist an Leichtsinn nicht zu toppen, wie mit der Geundheit und dem Leben der eigenen Bevölkerung gespielt wird.