Nachrichten

Zahl der Corona-Erstimpfungen erreicht absoluten Tiefstand

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland hat am Freitag den niedrigsten Wert seit Beginn der Kampagne erreicht. Laut RKI-Daten wurden in den letzten sieben Tagen knapp 260.000 Erstimpfungen registriert, durchschnittlich etwa 37.000 am Tag.

Anzeige

Selbst in der ersten Woche der Impfkampagne wurden um den Jahreswechsel rund 280.000 Impfungen durchgeführt, damals gab es kaum Impfstoff und kaum geöffnete Impfzentren. Die offizielle Impfquote stieg laut Daten vom Freitag von 68,7 auf 68,8 Prozent, 65,6 Prozent haben den vollen Schutz (Vortag: 65,5 Prozent).

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ethikrats-Präsidentin kündigt Corona-Aufarbeitung an

Nächster Artikel

DAX startet freundlich - Finanztitel vorn