Nachrichten

Welle an Covid-19-Patienten auf Intensivstationen

Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Auf den deutschen Intensivstationen sind am Montag so viele Covid-19-Patienten innerhalb eines Tages aufgenommen worden wie noch nie, seit im April alle Krankenhäuser verpflichtet wurden, die entsprechenden Zahlen zu melden. Demnach stieg die Zahl der Corona-Intensivpatienten binnen 24 Stunden um 188 oder 9,1 Prozent auf 2.258 am Montagabend. Bei gleichbleibendem Anstieg wäre der bisherige Höchstwert an mit Corona-Patienten belegten Intensivbetten in drei Tagen überschritten.

Anzeige

Auch die Zahl der Corona-Neuinfektionen stiegt am Montag kräftig weiter. Laut Angaben der 401 kreisfreien Städte und Landkreise wurden innerhalb eines Tages 16.313 neue Fälle registriert, rund 30 Prozent mehr als am letzten Montag. Der darauf basierend berechnete 7-Tage-R-Wert sank allerdings den siebten Tag in Folge von einem Hoch bei 1,42 auf nunmehr 1,24. Das bedeutet, 100 Corona-Infizierte stecken im Durchschnitt nur noch 124 anstatt 142 weitere Personen an. Die Zahlen weichen regelmäßig von denen des Robert-Koch-Instituts an, der Trend ist aber stets derselbe.

Foto: Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lufthansa-Großaktionär Thiele fürchtet Scheitern der Sanierung

Nächster Artikel

Corona: Intensivmediziner fordert Umstellung auf Notbetrieb