Nachrichten

VW-Dieselkunden erhalten zwischen 1.350 und 6.257 Euro Entschädigung

Volkswagen-Werk, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Automobilkonzern Volkswagen und der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) haben sich auf einen ausgehandelten Vergleich im Rahmen des Musterfeststellungsverfahrens geeinigt. Anspruchsberechtigte Teilnehmer der Musterfeststellungsklage könnten „sich durchschnittlich circa 15 Prozent des ursprünglichen Kaufpreises von Volkswagen auszahlen lassen“, teilte der VZBV am Freitagnachmittag in Berlin mit. Der Konzern verpflichte sich, „dafür je nach Fahrzeugtyp und Modelljahr Entschädigungssummen von 1.350 bis 6.257 Euro zu zahlen – und plant dafür eine geschätzte Gesamtsumme von 830 Millionen Euro ein. Rund 260.000 Geschädigte werden ein Entschädigungsangebot erhalten“, so der Verbraucherzentrale Bundesverband weiter.

Anzeige

Volkswagen trage „vollständig die Kosten für die Abwicklung des Vergleiches und die Rechtsberatung der Verbraucher“.

Foto: Volkswagen-Werk, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Private Krankenversicherung will zur Gematik zurückkehren

Nächster Artikel

Preise steigen im Februar um 1,7 Prozent