Nachrichten

US-Börsen uneinheitlich – Ölpreis wieder über 70 Dollar

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Dienstag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 34.575,31 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,13 Prozent im Vergleich zum letzten Handelstag, der wegen eines Feiertages am Freitag war.

Anzeige

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.200 Punkten -0,05 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 13.735 Punkten -0,09 Prozent schwächer. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich über die psychologisch wichtige Marke von 70 US-Dollar, wo er das letzte Mal vor über zwei Jahren war: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 70,49 US-Dollar, das waren 1,69 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Özdemir sieht sich als Kind der sozialen Marktwirtschaft

Nächster Artikel

Verlagerung von Güterverkehr auf Schiene kommt nicht voran

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.