Nachrichten

US-Börsen uneinheitlich – Goldpreis im Rückwärtsgang

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben sich am Montag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 29.157,97 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,95 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.550 Punkten im Plus gewesen (+1,17 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.830 Punkten (-2,16 Prozent).

Anzeige

Für gute Stimmung unter den Anlegern sorgten die positiven Daten zu einem Corona-Impfstoff, die das Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech und ihr US-Partner Pfizer am frühen Montag vorgelegt hatten. Demnach biete der entwickelte Impfstoff einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor Covid-19. Eine Not-Zulassung soll ab der kommenden Woche bei der US-Arzneibehörde FDA beantragt werden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1810 US-Dollar (-0,66 Prozent). Der Goldpreis war stark im Rückwärtsgang, am Abend wurden für eine Feinunze 1.865,89 US-Dollar gezahlt (-4,37 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,80 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zahl der Corona-Neuinfektionen genauso hoch wie letzten Montag

Nächster Artikel

Scholz dämpft Erwartung an Zwei-Prozent-Ziel für Verteidigung

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.