Nachrichten

US-Börsen legen zu – Dow Jones auf Rekordhoch

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Mittwoch zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 31.961,86 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,35 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag und ein Rekordschlussstand für den US-Standardwerteindex.

Anzeige

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.925 Punkten 1,13 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 13.570 Punkten 0,79 Prozent stärker. Beruhigende Signale von der US-Notenbank hielten Marktbeobachtern zufolge die Kauflaune der Anleger aufrecht. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2167 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8219 Euro zu haben.

Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.801 US-Dollar gezahlt (-0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 47,59 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 67,05 US-Dollar, das waren 2,57 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Waldexpertin dringt auf klimastabile Wälder

Nächster Artikel

Kurz will auch bei dritter Welle am Öffnungskurs festhalten