Nachrichten

Unionsfraktionschef warnt vor Isolation von Heimbewohnern

Seniorin im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat vor einer Isolierung von Heimbewohnern in der Phase des zweiten Corona-Shutdowns gewarnt und sich für Kontrollen der Einrichtungen ausgesprochen. „Es ist ganz wichtig, dass wir in diesen schweren Zeiten Großeltern, Eltern, Geschwister und Freunde, die in Heimen betreut werden, nicht vergessen. Ein wenn auch eingeschränkter Besuchsbetrieb muss möglich sein“, sagte Brinkhaus der „Rheinischen Post“.

Anzeige

Das gelte auch im Hinblick auf die Corona-Schnelltests. „Die Einrichtungen müssen unterstützt und die Einhaltung dieser Regelungen muss natürlich auch kontrolliert werden. Dafür haben wir in den Ländern und auf kommunaler Ebene gut funktionierende Strukturen, und der Bund wird dazu, soweit möglich, seinen Beitrag leisten“, sagte der CDU-Politiker auf die Frage, ob Heimleitungen kontrolliert werden müssen, da Angehörige weiter über die Isolierung in Einrichtungen berichten.

Foto: Seniorin im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kosten für ÖPP-Autobahnprojekte deutlich gestiegen

Nächster Artikel

Corona-Lasten: Union und FDP schließen Steuererhöhungen aus

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.